Kopfnoten

 

Hinweise zur Zensierung von Betragen, Fleiß, Mitarbeit und Ordnung

 

Festlegungen der Lehrerkonferenz der FSR

 

Das Arbeits- und Sozialverhalten wird bei uns in der Freien Mittelschule Rietschen durch Noten in den Bereichen Fleiß, Betragen, Mitarbeit und Ordnung (Kopfnoten) sowie zusätzlich zur Beurteilung benotet. Hintergrund ist u.a., dass Ausbildungsbetriebe im Falle einer Bewerbung auf diese Noten achten. Zugleich geben sie dem Schüler Orientierung über seinen derzeitigen Entwicklungsstand. In Entwicklungsbögen und den damit verbundenen Förderplanverfahren sowie Zielvereinbarungen oder auch in halbjährlichen Entwicklungsgesprächen findet das Arbeits- und Sozialverhalten zusätzlich angemessen Berücksichtigung und Wertung.

Grundlage dieser Zensurengebung bildet bei uns generell die Schulordnung Mittelschulen Abschlussprüfungen (SOMIA), insbesondere Abschnitt 5.

Bei Nichteinhaltung der Hausordnung sowie anderen groben Verstößen können Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen angewendet werden. Dies wird einzelfallbezogen bei Erteilung der Kopfnoten im Halbjahr oder am Schuljahresende angemessen berücksichtigt. Eine doppelte Bestrafung sollte aber vermieden werden.

 

Für die Erteilung der Kopfnoten gelten folgende grundlegende Festlegungen:

  • Die Kopfnoten dürfen keinen Widerspruch zur Beurteilung des Schülers darstellen
  • Pro Halbjahr erteilt jeder Fachlehrer zweimal Kopfnoten: Einmal vor Ausgabe der Zensurenkarten, ein zweites Mal vor der Fertigstellung der Halbjahresinformation bzw. Endjahreszeugnisse
  • Die Kopfnoten in den Zeugnissen (Halbjahres- bzw. Endjahresinformation) bzw. sind jeweils auf einer Klassenkonferenz zu beraten (eine Klassenkonferenz vor der Ausgabe der Zensurenkarten ist nicht notwendig)
  • Kopfnoten müssen dem fachlichen Niveau eines Schülers entsprechen, aber auch sein Engagement im Fach widerspiegeln
  • Die zum Halbjahr sowie Endjahr von der Klassenkonferenz beschlossene und erteilte Kopfnote darf maximal ein Grad besser sein als die schlechteste Teilnote

 

Die 5 Notenstufen für Kopfnoten

1

2

3

4

5

sehr gut

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

Die Note 6 ist bei Kopfnoten nicht möglich. Eine Abstufung durch „+“ oder „-„ ist bei den Halbjahresinformationen sowie auf Zensurenkarten möglich.

 

Die Bewertungsinhalte der 4 Kategorien

Betragen

  • Einhaltung der Hausordnung (im Bereich Verhalten)
  • Einhalten der Anweisungen von Belehrungen, Regeln und Absprachen (z.B. Klassenregeln, Freiarbeitsregeln)
  • Umgangsformen
  • Beachtung der Weisungen von Lehrern und Schulpersonal
  • Aufmerksamkeit, Abgelenktheit im Unterricht; Selbstdisziplin
  • Hilfsbereitschaft, Zivilcourage
  • Beitragen zum Lösen von Konflikten, angemessener Umgang mit Konflikten
  • Vertreten der eigenen Meinung, Anerkennen der Meinung anderer, Kritikfähigkeit
  • Rücksichtnahme, Toleranz und Gemeinsinn
  • Selbsteinschätzung
  • Pausenverhalten

Fleiß

  • Lernbereitschaft, Lernwille, Zielstrebigkeit
  • Ausdauer, Regelmäßigkeit bei der Aufgabenerfüllung (Pflichtaufgaben, Hausaufgaben u.a.)
  • Übernahme zusätzlicher Aufgaben

Mitarbeit

  • Initiative, Beteiligung im Unterricht
  • Gesprächsbereitschaft, zuhören können, Gespräche bereichern
  • Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Zusammenarbeit in der Gruppe
  • Erfüllung von Klassen- oder Schuldiensten (Klassenaufgaben, Tisch- und Klassendienste usw.)
  • Selbstständigkeit
  • Kreativität, Verantwortungsbereitschaft

Ordnung

  • Sorgfalt, Pünktlichkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Einhalten von Regeln und Absprachen im Bereich Ordnung (z.B. Hausordnung, Klassenregeln)
  • Bereithalten notwendiger Unterrichtsmaterialien (vergessene Arbeitsmittel) sowie von Unterschriften und Pflichtaufgaben
  • Form schriftlicher Arbeiten
  • Umgang mit persönlichem und Schuleigentum

 

Gültig ab 31.08.2011