Freie Oberschule Rietschen e.V.

Vorschaubild

Herr Wolfgang Schmidt (Sekretariat: Frau Paulo)

Rothenburger Straße 14 a
02956 Rietschen

Telefon (035772) 40290 FSR Telefon
Telefax (035772) 40055 FSR Fax

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
Homepage: www.fsrietschen.de Aktuelle Homepageadresse
Homepage: www.freie-schule-rietschen.de Alte Homepageadresse

FSR - Das ist unsere Oberschule

 

Die Montessori Pädagogik - ein pädagogischer Ansatz
Das Leitmotto an unserer Schule lautet:

 

"Die Würde des Kindes und Jugendlichen ist unantastbar!
Sie zu achten und zu ehren ist Verpflichtung aller Erziehung und Bildung"

 

( U. Stenberg, Montessori Pädagoge )

 

flyer 2013 außen

flyer 2013 innen

 

Die Fundamente unserer Arbeit sind die Erkenntnisse Montessoris, dass das Kind ein eigenständiges Wesen ist und eine besondere Psyche besitzt und alle notwendigen Grundlagen und Voraussetzungen zum Erwachsenwerden in sich trägt.

Daraus resultiert unsere größtmögliche Achtung, Wertschätzung und das Vertrauen zum Bildungswillen und zur Bildungsfähigkeit unserer Schüler.

Wir unterstützen die bestmögliche Entfaltung der Schüler durch eine weitgehende Öffnung der Schule und ein ganzheitliches Lernen. Das geschieht unter anderen durch die Vernetzung von Unterrichtsfächern und deren Inhalte mit der Erfahrungswelt der Schüler und deren Eltern sowie durch eine Bildung und Erziehung mit allen Sinnen. Besondere Bedeutung haben dabei die von M. Montessori entwickelten Anschauungsmittel und Lernmaterialien. In der Organisation des Schulalltags stellen wir stets den Schüler in den Mittelpunkt. Schüler, Eltern und Lehrer achten einander und bilden eine Dreieinigkeit. Unsere Lehrer schaffen die Voraussetzungen für eine optimal vorbereitete Umgebung und sorgen im Rahmen der Unterrichtsorganisation für die Möglichkeit der freien Wahl der Tätigkeiten der Schüler. An unserer Schule werden feste Regeln vereinbart und klare Grenzen gesetzt. Durch ein faires Miteinander und ein gutes Vorleben aller am Schulalltag beteiligten Personen soll sich bei den Schülern eine positive Sozial- und Lernkompetenz entwickeln. Wir wollen dafür Sorge tragen, dass sich die Schüler frei und individuell entfalten sowie optimale Lernergebnisse erzielen können.

 

Die Erfahrungsschule des Lebens

An unserer Schule hat das selbstständige Lernen der Schüler einen hohen Stellenwert. Dazu schaffen wir eine Unterrichtsorganisation in Form des Blockunterrichtes ( 90 Minuten ), oder der Freiarbeit, oder in der Form des Projekt- oder Kernunterrichtes. Im Unterricht gewährleistet wir eine offene, lebensnahe und altersgerechte Lernsituationen und eine gute Lernatmosphäre.

M. Montessori sagte: "Das drängende Bedürfnis nach Selbständigkeit ist bei jedem Kind vorhanden, und wir müssen ihm durch liebevolle Fürsorge ermöglichen, jenes Bedürfnis als wichtigen Bestandteil des menschlichen Geistes zu entwickeln".

"Wir müssen für das Kind eine Atmosphäre der Freiheit schaffen. Nur in Freiheit kann sich das Kind voll entfalten."

Durch die Lernbedingungen an unserer Schule kann sich der Schüler individuelle Arbeitsrhythmen, eine größere Kreativität, die Fähigkeit zum sozialen Lernen sowie eine interkulturelle und ökologische Bildung aneignen. Daneben werden durch die Freiarbeit, den vernetzten Unterricht, durch Unterrichtsgänge und durch die Verknüpfungen mit dem sozialen und territorialen Umfeld der Schule Sozial- und Lernkompetenzen sowie Umweltbewusstsein entwickelt. Dabei stützen wir uns auf die Zusammenarbeit mit kompetenten Partner aus den unterschiedlichsten Bereichen. Dazu zählen wir Behörden, Betriebe , Vereine und natürlich die Elternschaft. Dadurch bekommen die Schüler direkt aus der Praxis Wissen, Werte, Traditionen und Erfahrungen übermittelt. Diese können sie wiederum in Betriebspraktika u.ä. anwenden und prüfen.

Wir wollen unsere Schüler auf das Leben vorbereitet und schließen dazu eine Verbindung zwischen Natur - Sprache - Wirtschaft. Dies findet seine Fortsetzung im Profilunterricht. Für den Profilbereich wird zum gegebenen Zeitpunkt entsprechend der dann vorliegenden Voraussetzungen ein Konzept erstellt. Im Besonderen kommt es uns darauf an, eine intensive Verbindung zwischen Schule und Wirtschaft bzw. Theorie und Praxis, herzugestellt. Darüber hinaus bieten wir ab Klasse 5 vielfältige Neigungskurse fakultativ und ab Klasse 7 obligatorisch an. Die Konzeption für die Neigungskurse richtet sich nach den Interessen der Schüler und wird mit der Entwicklung der Schule und deren Möglichkeiten weiter entwickelt. Die ersten Angebote, beginnend ab Schuljahr 2005/06 für die Klasse 5, werden zunächst die Titel Theaterspiel, Ballsport und Streitschlichtung tragen.

Unsere Schule macht die heranwachsende Generation für die Kompetenzen und die Weltoffenheit fit, die in einem modernen Europa gefragt sind. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Partnern aus Polen ist uns dabei besonders wichtig. In der Umsetzung des Strategiepapiers des Niederschlesischen Oberlausitzkreises „Landschaft ohne Grenzen" werden entsprechend der Leitlinien der deutsch - polnischen Zusammenarbeit an unserer Schule persönliche Kontakte durch einen Schüleraustausch und gemeinsame Veranstaltungen entwickelt. Darüber hinaus legen wir großen Wert auf das Erlernen der Sprache unserer Nachbarn. Ab Klasse 5 richten wir dafür einen Kurs zunächst im Freizeitbereich ein.

 

Die Schule - ein Teil der Kulturlandschaft der Gemeinde

Unsere Schule wird getragen durch die Menschen der Gemeinde und soll ein Teil des Lebens in der Gemeinde Rietschen und deren Umgebung sein.

Wir beteiligen uns an dem kulturellen und sportlichen Leben der Kommune und vermitteln unseren Schülern so Heimatverbundenheit.

Eine enge Zusammenarbeit mit den Vereinen, wie dem SV Stahl Rietschen, der Jugendfeuerwehr Teicha, dem Erlichthofverein, dem Rietschener und Daubitzer Karnevalsclub wird gepflegt. Darüber hinaus werden einheimischen Traditionen, Sitten und Bräuche in unserem Schulalltag integriert und bewahrt.
Durch eine intensive Zusammenarbeit mit den regionalen Unternehmen legen wir den Grundstein für eine Verknüpfung zwischen Schule und Wirtschaft.
Mit Betriebsbesichtigungen und -praktika werden die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Schüler sich für Betriebe interessieren, in denen sie später eine Ausbildung absolvieren können und dafür, dass sie perspektivisch als Arbeitskraft in unserer Region bleiben. Wir werden Veranstaltungen anbieten, die für die Bürger unserer Gemeinde und die Mitarbeiter der mit uns verbundenen Unternehmungen offen sind.

Ziel ist die Entwicklung von Patenschaften von Einzelpersonen oder Betrieben mit Schülern, die den Erziehungs- und Bildungsprozess des einzelnen Schülers und unserer gesamten Schule unterstützen und begleiten.

 

Die Umwelterziehung als „Brückenbauer" zwischen Mensch, Natur und Wirtschaft

Die Umwelterziehung nimmt an unserer Schule einen besonderen Platz ein.
So lernen die Schüler grundsätzliche ökologische Zusammenhänge und Kreisläufe kennen. Aber auch alltäglichen Umweltschutz, wie man z.B. Müll trennt, Energie spart und insgesamt umweltbewusst lebt. Damit werden wir dem Anspruch der Montessori Pädagogik im Bereich der Kosmische Erziehung gerecht, die dem "... leben mit seiner Umgebung als Erdenmensch", eine bedeutende Rolle beimisst. Zur Umsetzung dieser Zielstellung versichern wir uns der Zusammenarbeit mit regionalen Organisationen und Einrichtungen, wie z.B. dem "Naturschutzzentrum Niederspree" und dem "Naturschutzzweckverband Neiße" oder auch dem "Biosphärenreservat Oberlausitzer Teich- und Heidelandschaft".


Aktuelle Meldungen

Klasse 10 besucht Hilzinger

(19.09.2017)

Die 10.Klasse besuchte am 19.9.2017 die Ausbildungsstätte Hilzinger in Boxberg. Nach einem freundlichen Empfang von Herrn Marzisch wurden die Schüler über die Ausbildungsstätte Hilzinger aufgeklärt und in Bereiche des Rechnungswesens, Vertrieb, Kundendienst, Produktion und Versand eingeführt. Auch die Möglichkeiten der Ausbildung bei Hilzinger in den Bereichen Industriekaufmann/frau, Holzmechaniker/in und Lagerist/in wurde ihnen genau erklärt. Die Schüler stellten zahlreiche Fragen über die Bedingungen, Aufnahmevoraussetzungen, Dauer und Aufstiegsmöglichkeiten in den einzelnen Berufen, die von Herrn Marzisch sehr ausführlich beantwortet wurden, so dass sie einen informativen und gelungenen Schnuppertag hatten. Auch die Bedienung eines biometrischen Türöffners mit Fingerdruck, die den Hausschlüssel überflüssig macht, gehörte zum Programm. Anschließend führte ein Mitarbeiter die Schüler durch den Betrieb, zeigte und erklärte ihnen alle einzelnen Schritte bei der Türherstellung und gab ihnen berufliche Tipps und Ratschläge. Die FSR bedankt sich bei Hilzinger und Herrn Marzisch und freut sich bereits auf den nächsten Betriebsbesuch.

Foto zu Meldung: Klasse 10 besucht Hilzinger

Tour gegen Gewalt

(21.08.2017)

Die Unfallkasse Sachsen organisierte mit den Schauspielern der Kinder- und Jugendtheater Gruppe „Theatertill“ ein 90 minütiges Schauspiel namens „Das Monster in mir“, in der die Schüler der FSR die erlebten oder ausgeführten Gewaltberichte der 5 Protagonisten beobachteten. Die Schauspieler Harry Heib, Wolfgang Höfer, Arwed Maul, Laura Schümann, Andy Zingsem und Heike Fabry spielten und erzählten ihre Berichte dermaßen authentisch, so dass einige Schüler nicht genau wussten, in wie weit es wahr oder gespielt ist. Anschließend konnten sich die Schüler mit den 5 Personen unterhalten, Fragen stellen und die Antworten mit einem Feedback bewerten. Am Schluss outeten sich die Protagonisten als Schauspieler und erklärten die Folgen von Gewalt sowie die Echtheit der Berichte.

Foto zu Meldung: Tour gegen Gewalt

Schulleiterin begrüßt neue Schüler

(07.08.2017)

Am Montag, dem 07.08.2017, begrüßte Schulleiterin Annett Tewellis alle neuen Schüler der FSR. In diesem Schuljahr beginnen 17 Schüler in der Klasse fünf ihre Oberschullaufbahn. Mit Frau Strahl als Klassenlehrerin werden die Schüler erfolgreich ihre Schulkarriere starten und von der FSR gefördert und gefordert werden. In der ersten Woche steht das Kennenlernen im Vordergrund um die neuen Schüler in die FSR zu integrieren. Frau Tewellis stellte im FEMA Saal zusammen mit den Trägervereinsvorsitzenden Wolfgang Schmidt und Frau Thomas die neue Klasse 5 den Anwesenden vor. Zudem erhielten die Neulinge Geschenke vom Trägerverein. Die FSR wünscht allen Schülern und Lehrern einen guten Schulstart und eine erfolgreiche Schullaufbahn an der Schule. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Schulleiterin begrüßt neue Schüler

Anmeldung für die Klasse 5 im Schuljahr 2018/2019

(01.08.2017)

Noch freie Plätze!

Schüler für die neue 5. Klasse im Schuljahr 2018/2019 können ab dem 1. März 2018 an der Freien Schule Rietschen verbindlich angemeldet werden.

 

Termine werden noch bekannt gegeben.

 


Mitzubringen sind:

 

- die Geburtsurkunde des Kindes (Kopie),

- das Halbjahreszeugnis der 4. Klasse (Kopie),

- die Bildungsempfehlung (Original),

- das Anmelde- und das Rückmeldungsformular.

 

Bildungsempfehlung, Anmelde- und Rückmeldungsformular erhalten die Schüler in der Grundschule. Kopien können auch bei uns angefertigt werden.

 

An unserer Schule werden Aufnahmegespräche (keine Tests) durchgeführt, planen Sie dafür ca. 30 Minuten ein.

 

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, individuelle Termine zu vereinbaren. Melden Sie sich dazu bitte unter der Telefonnummer 035772-40290 an.

 

Eine unverbindliche Anmeldung auch für spätere Schuljahre ist jederzeit möglich, geben Sie das ausgefüllte Formular "Aufnahmeantrag" bei uns im Sekretariat ab.

 

 

Möchten Sie Ihr Kind für eine andere Klassenstufe anmelden, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
 

Wir freuen uns auf EUCH!

Arbeitseinsatz für Rietschen

(19.06.2017)

Am 19.6.2017 veranstaltete die FSR mit seinen Schülern einen ganz besonderen Schultag. Alle Schüler und Lehrer begaben sich mit Besen, Spaten, Schaufel und Rechen an bestimmte Rietschener Orte um sauber zu machen. So wurden im Erlichthof, an der Sporthalle, am Bahnhof und im Wolfsradweg fleißig geputzt und gekehrt. Am Ende sah Rietschen viel sauberer aus. Die FSR bedankt sich bei allen Schülern die mitangepackt haben.

Foto zu Meldung: Arbeitseinsatz für Rietschen

Abschluss der Klasse 10

(16.06.2017)

Erfolgreicher Abschluss der Klasse 10 der Freien Oberschule Rietschen. Alle Schüler erhalten den Realschulabschluss.

Am Freitag, dem 16.06.2017, sahen sie alle im FEMA Saal schick aus. Schließlich gab es ja auch etwas zu feiern. Die Schüler der Freien Oberschule Rietschen erhielten nach sechs Jahren Unterricht in feierlicher Form ihre Realschulabschlüsse. Und das Ergebnis lässt sich zeigen: alle 10 Schüler bestanden ihre Abschlussprüfung. Dies waren Christian, Alex, Luca, Tim, Aaron, Jana, Finja, Ines, Fränze und Jacqueline. Nach Aushändigung der Zeugnisse durch Schulleiterin Annett Tewellis gratulierten alle Anwesenden den Schülern zu ihren Abschlüssen. Zusätzlich bekamen auch vier Schüler aus der Klasse 9 ihren Hauptschulabschluss. Die FSR wünscht den Absolventen alles Gute und viel Erfolg im Leben. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Abschluss der Klasse 10

Fußballturnier der Freien Schulen

(18.05.2017)

Am 18.5.2017 veranstaltete die FSR das Fußballturnier der Freien Schulen auf dem Sportplatz in Rietschen. Teilnehmer waren die Freien Schulen aus Rietschen, Herrnhut, Hartau, Oßling, Zgorcelec, Schwepnitz, Hochkirch, Kirschau, Bernsdorf, Görlitz und Weißenberg. Zudem wurde das Turnier von der Gemeinde Rietschen, der Sparkasse und Vattenfall unterstützt. Sieger wurde bei den jüngeren Klassen die Schkola Hartau, bei den Mädchen die evangelische Mittelschule Oßling und bei den älteren Klassen die Freie Schule Rietschen. (Bilder im Album)

Foto zu Meldung: Fußballturnier der Freien Schulen

Tag der offenen Tür

(02.02.2017)

Schau mal rein - unser Tag der offenen Tür

Unser Tag der offenen Tür - ein SCHAU-MAL-REIN-FEST am 04.03.2017 (10.00-16.00 Uhr)

Die Freie Schule Rietschen lädt alle Viertklässler, Schüler, Eltern und Interessierten zum Tag der offenen Tür recht herzlich ein. Am Samstag, dem 04.03.2017, in der Zeit von 10.00 - ca. 16.00 Uhr werden Schüler, Eltern, Lehrer und Vereinsmitglieder alle Fragen zur Schule beantworten, zum Beispiel:

•Was ist das Besondere an dieser Schule?

•Hält sich die Schule an den sächsischen Lehrplan?

•Wie erfolgt die Bewertung?

•Wie werden die Kinder individuell gefordert und gefördert?

•Wie wird im Unterricht gearbeitet?

•Was bedeutet Freiarbeit?

•Montessori-Pädagogik - Was ist das?

•Welchen Abschluss kann man erlangen?

•Wie erfolgt die Berufsorientierung?

•Wie viele Kinder lernen in einer Klasse?

•Gibt es Unterrichtsausfall?

•Was wird gegen Mobbing und Gewalt getan?

•Warum ist die Freie Schule Rietschen eine echte Alternative?

•Informationen über den Aufbau eines beruflichen Gymnasiums (Abitur)

•Außerdem können Arbeits- und Lernmaterialien ausprobiert, kleine Experimente durchgeführt, Arbeiten von Schülern betrachtet werden und vieles mehr. Natürlich wird die gesamte Zeit für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Foto zu Meldung: Tag der offenen Tür

Klasse 8 bei Nestor

(01.02.2017)

Die Schüler der Klasse 8 absolvierten bei Nestor in Weißwasser ein zweiwöchiges Praktikum. Sie schnupperten in verschiedene Ausbildungsbereiche und lernten nach der Reihe die Gewerke Küche, Handel/Lager, Bau, Farbe, Galabau, Holz, Wirtschaft und Metall kennen. Zudem führten die Schüler Tests durch, um ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zu erforschen. Die FSR bietet allen Schülern der Klasse 8 diese Möglichkeit, damit sie rechtzeitig verschiedene Berufe kennenlernen können. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Klasse 8 bei Nestor

Grundschule Daubitz besucht die FSR

(17.01.2017)

Die Schüler der Klasse 4 aus der Grundschule Daubitz gestatten der FSR am 10.01.17 und 17.01.17 einen Besuch ab, um die Schule, die Lehrer und die Schüler besser kennenzulernen. So besuchten sie zahlreiche Klassen, nahmen am Rundgang durch die Schule teil, befragten Schüler der FSR zum Unterrichtsgeschehen und lernten gemeinsam voneinander. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Grundschule Daubitz besucht die FSR

Schnuppertag am Berufsschulzentrum Weißwasser

(12.01.2017)

Die Klasse 9 hatte am 12.01.2017 einen sehr informativen Schnuppertag am Berufsschulzentrum Weißwasser. Nach einem herzlichen Empfang wurden sie zunächst über den Ablauf des Tages informiert. Anschließend teilten sich unsere Schüler nach Interesse in drei Bereiche auf. Dies waren Holzwesen, Elektro und Soziales. Alle Schüler wurden über die Aufnahmevoraussetzungen, Ausbildungsabläufe, Bildungsinhalte, Praktikas und Einsatzgebiete informiert. Nach praktischen Tätigkeiten gab es am Ende eine Präsentation sowie ein Resümee, in der Fragen beantwortet wurden. Die FSR bedankt sich ganz herzlich bei allen Kollegen des BSZ für die freundliche Aufnahme und freut sich schon auf das nächste Jahr. (Fotos im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: Schnuppertag am Berufsschulzentrum Weißwasser

Montessori Abend

(06.12.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 06.12.2016 präsentierten die Schüler der Klasse 9 ihre Montessori Arbeiten. Es ist jedes Mal für die Schüler der FSR ein Höhepunkt, ihre Montessori Arbeiten mit Bildern, Fachmappen und einem praktischen Teil ihren Lehrern, Eltern und Mentoren vorzustellen. Nach langer und intensiver Arbeit in einem Zeitraum von sechs Monaten zeigten die Schüler der Klasse 9 ihre Ergebnisse, erklärten und verbildlichten ihre selbstgebauten Werke, unterstrichen mit Plakaten oder Power Point Präsentationen ihre Vorträge. Alle Teilnehmer konnten in der Pause und am Ende der Präsentation die Werkstücke näher betrachten.

Foto zu Meldung: Montessori Abend

Weihnachtsbasar der FSR

(23.11.2016)

Die FSR veranstaltete am 23.11.2016 einen gelungenen Weihnachtsbasar mit allen Schülern und Eltern. Bei Kaffee und Kuchen konnten alle gemeinsam reden, sich kennenlernen und zusammen basteln. Höhepunkt des Abends war wieder die vorgeführte Weihnachtsshow. (Fotos im Album).

Foto zu Meldung: Weihnachtsbasar der FSR

Sportabzeichentour WSW

(09.09.2016)

Die Freie Schule Rietschen nahm am Freitag bei der fünften Sportabzeichentour des Deutschen Olympischen Sportbunds in Weißwasser teil. Insgesamt waren ca. 1500 Schüler aus 14 Schulen dabei. Die Rietschener Schüler konnten beim Kugelstoßen, Laufen und Schwimmen ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die FSR bedankt sich beim Deutschen Olympischen Sportbund sowie der Stadt Weißwasser für das sportliche Highlight. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Sportabzeichentour WSW

Schultriathlon

(05.07.2016)

Schwimmend - Radelnd – Rennend:

Schultriathlon

 

„Auf die Plätze! Fertig! Los!“ *Peng* Der Startschuss lässt die Schwimmer/innen der „Startwelle I“ (Klasse 5, 6) ins Wasser des Schenkteichs in Hammerstadt flitzen und auf die erste Boje zu schwimmen. Anschließend muss noch um die zweite Boje geschwommen werden und um den Dreieckskurs komplett zu machen, ein Stein am Ufer. Wer die Schwimmstrecke zweimal im Uhrzeigersinn und damit 150 Meter bewältigt hat, kann seine/n Teamkollegen/in abklatschen und diese/r begibt sich auf die Fahrradstrecke. Entlang der Tagebaugrenze führt der Radweg von Hammerstadt nach Reichwalde. Dieser bildete die 6 Kilometer lange Fahrradstrecke mit Wendepunkt. Im Wechselgarten am Schenkteich wieder angekommen wartete noch die letzte Disziplin des Wettkampfes: der Lauf. Ein kleines Wäldchen westlich des Teiches musste umredet werden, um die 2 Kilometer Laufdistanz zu bewältigen. In der „Startwelle I“ waren zahlreiche Schülerteams sowie ein Lehrerteam (mit Schulleiterin Frau Tewellis), die sich die drei Disziplinen aufteilten und eine Einzelstarterin unterwegs. Annalena Meyer bewältigte alle drei Disziplinen alleine und sicherte sich damit den ersten Platz in der Einzelwertung.

Um 10.00 Uhr gab die stellvertretende Schulleiterin Frau Roth das Startsignale für die „Startwelle II“ (Klasse 7-10). Erneut werfen sich Schwimmer/innen ins Wasser, umrunden Bojen und Stein zweimal, besteigen das Fahrrad, sprinten die asphaltierten 6 Kilometer und rennen zum Abschluss um das Wäldchen. Neben zahlreichen Teams nahmen auch ein paar mutige Einzelstarter/innen die insgesamt 8,5 Streckenkilometer in Angriff. Bei den Frauen glänzten mit super Leistungen Sportlehrerin Frau Reider und die erstplatzierte Schülerin Svenja Weser. Bei den Herren war Sportlehrer Herr Kögler mit dabei und pushte die Jungs zu Bestleistungen: Niclas Nitsche überquerte als erster Einzelstarter die Ziellinie (Platz 1), dicht gefolgt von Ricco Tewellis (Platz 2, Ak Platz 1) und Ben Weiser (Platz 3).

Alle Triathlon-Finisher erhielten zur sofortigen schnellen Zuführung der verbrauchten Energie „stärkende Verpflegung“ beim Mittagessen am Grill von Frau Berg sowie in Form von Süßigkeiten bei der Siegerehrung. Aber auch langfristig lohnte sich das Engagement. Jede der Triathlondisziplin wurde mit der Note 1 honoriert, die für die Einzelstarter in dreifacher Form einen sehr guten Start ins neue Schuljahr bildet.(pk)

 

Hier der Bericht der Sächsischen Zeitung (online):

http://www.sz-online.de/nachrichten/triathlon-vorm-letzten-schultag-3428052.html

 

Dazu gibt es auch zahlreiche Fotos im Fotoalbum!

Foto zu Meldung: Schultriathlon

Klassenfahrt Klasse 6

(05.07.2016)

Klassenfahrt in die Schweiz

 

Natur, Wandern und Camping stand im Mittelpunkt der Klassenfahrt Klasse 6 der Freien Oberschule Rietschen. Dazu reiste die gesamte Klasse in die bergige Schweiz, die Sächsische Schweiz.

 

Keine zwei Autostunden von Rietschen entfernt zeigte sich bei der Anreise schon ein herrlicher Blick über die Schrammsteine, den Königstein und den Lilienstein. Das erste Reiseziel war die obere Schleuse in Hinterhermsdorf. Zu Fuß ging es auf Wanderwegen zur künstlich angestauten Kyrnitsch. Der schon wartende Kahn wurde sofort bestiegen und die Fahrt begann. Der Steuermann erläuterte während der Reise auf der deutsch-tschechischen Grenze die verschiedenen Grenzsteine und Felsformationen, die Tierwelt des Tals, die Geschichte des Kanals und stellte die „Liebesinsel“ vor, auf der sich Pärchen zur Übernachtung aussetzen lassen können.

 

Nach dem Verlassen des Kahns an der unteren Schleuse teilte sich die Klasse in zwei Gruppen auf. Ein Teil lief über steile Treppen in Richtung Parkplatz und der andere Teil kletterte über einen kurzen aber steilen Anstieg auf Steigeisen durch eine schmale Felsspalte. Beide Gruppen vereinten sich wieder auf dem gemeinsamen Wanderweg zum Auto.

 

Das (Natur)Erlebnis im Freien krönte nach dem Lunchpaket-Mittagessen am Waldrand der Besuch der Waldhusche. Auf dem Abenteuerpfad erkundete die Klasse 6 an verschiedenen Stationen teilweise sogar kriechend, kletternd und rutschend die biologischen und geographischen Besonderheiten des Nationalparks Sächsische Schweiz. Als Höhepunkt muss die Besichtigung des überdimensionalen „Kobels“ (Eichhörnchenbau) hervorgehoben werden, indem die gesamte Klasse Platz fand.

 

Zum späteren Nachmittag stand die Vorbereitung des Nachtlagers an. Auf dem Campingplatz „Ostrauer Mühle“ wurden die Zelte aufgeschlagen und der Grill entzündet. Obwohl schon dunkle Wolken aufzogen, blieb es bis zum Grillen und Abendessen noch trocken. Der Regen begann erst später und wurde immer intensiver. Unwetterwarnungen geboten den Bezug des sicherheitshalber reservierten Wanderquartiers in der festen Unterkunft. Schnell waren die Schlafsäcke und das Gepäck in das nur 20 Meter entfernte Gebäude verbracht und die Zelte zusammengepackt. Die Nacht verbrachten die Schüler/in in den einfachen Zimmern mit Doppelstockbetten. Der nächste Morgen begann mit dem Frühstück, für das Frau Wessels als Klassenlehrerin gesorgt hatte. Da der Regen zwar langsam schwächer wurde aber das Felslabyrinth zu nass und damit zu gefährlich war, wurde das „Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz“ in Bad Schandau besucht. Sehr anschaulich mit kurzen Videos, vielen interaktiven Betätigungsmöglichkeiten und (lebenden) Beispielen wurde die Entstehung sowie die Pflanzen- und Tierwelt umfänglich vorgestellt und erklärt. Motiviert durch eine kleine „Wissensrallye“ durchstreiften die Schüler/in selbständig mit ihrem Arbeitsblatt die drei Etagen der Ausstellung. Der Abschied vom Nationalparkzentrum bildete auch den Abschied von der Sächsischen Schweiz. Aus der Heckscheibe des Autos konnten die Berge und Steine zum Abschluss noch mal betrachtet werden. Auf Wiedersehen!?

Foto zu Meldung: Klassenfahrt Klasse 6

Olympische Spiele

(05.07.2016)

Olympische Spiele in Rietschen

 

Olympische Spiele in Rietschen! Außerhalb des Vierjahres-Rhythmus fanden 2016 die Olympischen Spiele auf dem Sportplatz in Rietschen statt. Zudem waren es nicht die Spiele der Neuzeit, sondern die der Antike. Im fächerübergreifenden Unterricht aus Geschichte und Sport probierten die Schüler/innen der Klasse 5 den Stadionlauf, den Halterenweitsprung, den Speerwurf, den Hoplitenlauf (Lauf mit Helm und Schild) und den Ringkampf. Die „oberste Priesterin“ moderierte den Wettkampf und die „Wettkämpfer“ sowie weitere „Priesterinnen“ steuerten kurze vorbereitete Vorträge zu den Wettkampfdisziplinen sowie religiösen Handlungen der 5 Tage dauernden Spiele bei. Zum Abschluss bewerteten alle Teilnehmer die Olympischen Spiele der Antike und blicken gespannt auf die nächsten Olympischen Spiele der Neuzeit.(pk)

Foto zu Meldung: Olympische Spiele

Letzter Schultag

(24.06.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit ist das Schuljahr 2015/16 nun zu Ende gegangen. Am letzten Tag zeichnete die Schulleitung in der FEMA Schüler aus, die sich für die FSR in besonderem Maße eingesetzt haben. Frau Tewellis hielt in einer Ansprache die wichtigsten Momente des Schuljahres fest und bedankte sich bei allen Schülern, Lehrern und Eltern für ihr Engagement und wünschte allen erholsame Ferien. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Letzter Schultag

Abschluss der Klasse 10

(17.06.2016)

Erfolgreicher Abschluss der Klasse 10 der Freien Oberschule Rietschen. Alle Schüler erhalten den Realschulabschluss.

Am Freitag, dem 17.06.2016, sahen sie alle im FEMA Saal schick aus. Schließlich gab es ja auch etwas zu feiern. Die Schüler der Freien Oberschule Rietschen erhielten nach sechs Jahren Unterricht in feierlicher Form ihre Realschulabschlüsse. Und das Ergebnis lässt sich zeigen: alle 12 Schüler bestanden ihre Abschlussprüfung. Dies waren Laura, Isabelle, Juliette, Darina, Rebecca, Richie, Bo-Amy, Lucie, Artur, Mirko, Eduard und Florian. Nach Aushändigung der Zeugnisse durch Schulleiterin Annett Tewellis gratulierten alle Anwesenden den Schülern zu ihren Abschlüssen. Zusätzlich bekamen auch fünf Schüler aus der Klasse 9 ihren Hauptschulabschluss. Die FSR wünscht den Absolventen alles Gute und viel Erfolg im Leben. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Abschluss der Klasse 10

Praktikumsabend Klasse 7

(14.06.2016)

Die Klasse 7 der FSR absolvierte zum Ersten Mal ein einwöchiges Praktikum, bei welchem die Schüler praktische Erfahrungen in Betrieben sammeln konnten. Sie schnupperten in ihre Berufswünsche hinein und sammelten Erfahrungen. Zusätzlich fertigten alle Schüler zu ihrem Praktikum eine Fachmappe an, welche am 14.06.2016 bei einem Praktikumsabend den Eltern, Lehrern und Mentoren mit Plakaten oder PowerPoint präsentiert wurde. Sie erklärten ihre Tätigkeiten, Erfahrungen und hinzugewonnene Erkenntnisse und beantworteten die Fragen der Zuhörer. Der gelungene Abend begeisterte alle Teilnehmer. (Fotos im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: Praktikumsabend Klasse 7

Berufsberatung an der FSR

(12.06.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 10.Juni 2016 besuchte die Berufsberaterin der FSR, Frau Wierick, die Klasse 9 um gemeinsam mit den Schülern die Wege nach der zehnten Klasse zu besprechen. So erarbeiteten die Schüler in verschiedenen Gruppen die Themen betriebliche Ausbildung, schulische Ausbildung, Fachoberschulen, Überbrückungsmöglichkeiten, Berufsvorbereitungsjahr, Berufsgrundbildungsjahr und berufliche Gymnasien. Anschließend stellten sie ihre Ergebnisse mit Plakaten vor. (Bilder im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: Berufsberatung an der FSR

Jugend trainiert für Olympia

(19.05.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum ersten Mal nahmen unsere jüngsten Schüler am Regionalausscheid im Rahmen des Schulsportwettbewerbes Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Leichtathletik teil und kehrten mit achtbaren Leistungen aus Bautzen zurück. Bei schönem Wetter mussten sie beim Sprint, Weitsprung, Hochsprung, Wurf, 800m-Lauf und in der Staffel ihr Können gegen die großen Schulen des Regionalbezirkes Bautzen (Ostsachsen) unter Beweis stellen. Dabei erkämpften die Mädchen der 5. bis 7. Klasse den 10. Platz  und die Jungen den 8. Platz. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Jugend trainiert für Olympia

Montessori Abend

(03.05.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 03.05.2016 haben die Schüler der Klasse 9 ihre Montessori Arbeiten präsentiert. Es ist jedes Mal für die Schüler der FSR ein Höhepunkt, ihre Montessori Arbeiten mit Bildern, Fachmappen und einem praktischen Teil ihren Lehrern, Eltern und Mentoren vorzustellen. Nach langer und intensiver Arbeit in einem Zeitraum von sieben Monaten zeigten die Schüler der Klasse 9 ihre Ergebnisse, erklärten und verbildlichten ihre selbstgebauten Werke, unterstrichen mit Plakaten oder Power Point Präsentationen ihre Vorträge. Alle Teilnehmer konnten am Ende der Präsentation die Fachmappen und Werkstücke näher betrachten. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Montessori Abend

Fairplay und Sieg - 1. Platz Rietschen - Hochkirch

(29.04.2016)

In Oßling (bei Wittichenau) fand am 29.04.2016 das erste Fußballturnier der freien Schulen statt. Nach leidvollen Erfahrungen bei Teilnahmen im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia Fußballturnieren war ein Wettkampf nur für Schulen in freier Trägerschaft die logische Konsequenz.

Zum fußballerischen Kräftemessen waren die freien Schulen aus Boxberg, Schirgiswalde, Großdubrau, Rietschen und Hochkirch eingeladen.

Nach der Ankunft in Oßling erwartete die Teams aus Rietschen und Hochkirch eine Überraschung. Sie wurden als eine Mannschaft im Spielplan geführt. Der Versuch der Mannschaftskapitäne und Trainer, die Teams getrennt aufzuführen und den Spielplan um eine Mannschaft zu erweitern wurde mit Blick auf den straffen Ablaufplan abgelehnt. Die Spieler und Spielerinnen aus Rietschen und Hochkirch zeigten sich in dieser Situation als absolut faire Sportler/innen und nahmen nach kurzer Beratung die Herausforderung an. Jedes Team sollte jeweils eine Halbzeit spielen. Im Falle des Sieges würde, dieser geteilt, im Falle der Niederlage würde es keine Schuldzuweisungen geben. Gesagt, getan!

Schon in der ersten Begegnung gegen die Elf aus Schirgiswalde legte Team Rietschen ordentlich vor und erzielte einen 0:2 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte legte Team Hochkirch noch einmal nach und erhöhte auf 0:3.

Im nächsten Spiel musste gegen den Gastgeber angetreten werden. Erneut erkämpfte Team Rietschen einen Halbzeitvorteil von 0:1. Team Hochkirch sollte wiederum das Ergebnis wenigstens halten, um die nötigen 3 Punkte des Sieges einzufahren. Trotz Gegentreffers nutzte die Hochkircher Elf ihre zwei entscheidenden Chancen und verwandelte noch 2 Tore. Endstand 1:3 für die Mannschaft Rietschen-Hochkirch!

Das schwerste Spiel stand zum Abschluss bevor. Es war der Wettstreit um den Turniersieg, um Platz 1. Sich dieser schwierigen Situation bewusst, entschieden sich die Spieler unter Federführung ihrer Kapitäne eine Mannschaft zu bilden, in der die besten Spieler der beiden Schulen integriert wurden. Obwohl nie zusammen trainiert, harmonierte das Zusammenspiel gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagene Mannschaft aus Großdubrau. Das am Ende der zweimal 10 Minuten erzielte Unentschieden (1:1) reichte dem Mixed-Team-Rietschen-Hochkirch für den Turniersieg wegen des besseren Torverhältnisses.

So wie das Turnier am Morgen eröffnet wurde, ging es am Nachmittag zu Ende. Alle Mannschaften zogen hinter ihrem jeweiligen Schulnamen (großes beschriftetes Holzschild) und Teambegleiter aus Oßling unter musikalischer Begleitung und Jubel der Fanblöcke auf den Sportplatz. Die Siegerehrung wurde vom Schulleiter der freien Schule Oßling vorgenommen. Für das oberste Treppchen zu groß waren die Kapitäne des siegreichen Mixed-Teams-Rietschen-Hochkirch. Das tat der ausgelassenen Stimmung beim Feiern des Pokals und der Urkunden vor Ort aber keinen Abbruch.

Erfolgreich waren die angetretenen Fußballer/innen aus Rietschen und Hochkirch nicht nur spielerisch, sondern vor allem als faire Teamplayer, die ihre Größe im diszipliniertem Verhalten und sehr guten Zusammenspiel über die Schulgrenzen hinweg zeigten. Das abschließende Freundschaftsspiel Rietschen – Hochkirch über 10 Minuten endete mit einem Remis. Spannend blicken wir also dem Fußballturnier der freien Schulen 2017 entgegen. Dann treffen die beiden Schulen garantiert in zwei separaten Mannschaften aufeinander. Es bleibt spannend!

Foto zu Meldung: Fairplay und Sieg - 1. Platz Rietschen - Hochkirch

FSR nimmt bei Ausbildungsmesse teil

(28.04.2016)

Die FSR fuhr am 27.04.2016 mit den Klassen 7-9 nach Schleife zur Ausbildungs- Kontakt- Messe, um den Schülern die Gelegenheit zu geben, zahlreiche Betriebe und Einrichtungen kennenzulernen. Die Schüler konnten in die Berufswelt hineinschnuppern und sich über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Region informieren. Zudem erhielten sie interessante Flyer und Ausbildungsbroschüren über die Ausbildungsberufe. Die FSR bedankt sich ganz herzlich bei den Veranstaltern für den gelungenen Tag.

 

Foto zu Meldung: FSR nimmt bei Ausbildungsmesse teil

Circus Sperlich in Rietschen

(16.04.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 11.April bis zum 16.April 2016 war das Projektcircus von Andre Sperlich in Rietschen, um mit der Kita „Kleine Strolche“, Grundschule „Gerhard Hauptmann“, „Hans Fallada Schule“ und der Freien Oberschule Rietschen gemeinsam als Schulprojekt die Circus Auftritte zu proben und aufzuführen. Insgesamt viermal spielten die Schüler ihre Auftritte vor einem begeisterten Publikum. Geprobt wurde drei Tage lang in der FEMA, Sporthalle und im Zirkuszelt. Begleitet wurden die Schüler von den Lehrern. Die Vorführungen waren ausverkauft und begeisterten alle Zuschauer. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Circus Sperlich in Rietschen

Lernstoff mit Hilfe von Montessori-Materialien

(24.03.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß dem Thema „Lernstoff mit Hilfe von Montessori-Materialien begreifbar machen“ gestalteten wir vom 21. bis 23.03.2016 unsere diesjährige Projektwoche.

Bisher wurde mit vorhandenen Montessori-Materialien vorrangig in den Klassenstufen 5 bis 7 gearbeitet. Aber der Unterrichtsstoff verschiedener Fächer kann durch solche Lernmaterialien auch in den oberen Klassen begreifbar und erlebbar gemacht werden. Durch gezielte Unterstützung ermöglicht es ein konkretes Lernen mit Lernerfolgen.

Die Projektwoche wurde intensiv genutzt, um vorhandenes und neues Material verschiedener Fächer genauer kennenzulernen und gemeinsam auszuprobieren. Darüber hinaus stellten die Schüler mit den Pädagogen selbst neue Lernmaterialien für verschiedene Fachrichtungen her und testeten sie im Anschluss aus. In Zukunft werden alle Materialien intensiv im Unterricht genutzt.

Foto zu Meldung: Lernstoff mit Hilfe von Montessori-Materialien

Turngeräte sind keine Folterinstrumente!

(23.03.2016)

Mit ängstlichem Blick betraten einige Schüler zu Beginn des Lernbereiches Geräteturnen die Sporthalle. Manch einer vermutete sogar „Folterinstrumente“ unter den Gebilden aus Metall und Holz. Der wichtigste Grundsatz wurde gleich zu Beginn klargestellt: nicht die Geräte beherrschen uns, sondern wir beherrschen die Geräte.

Mit methodisch-didaktisch cleveren Schritten und Kniffen gelang es, allen Schülern die geforderten Elemente am Barren, dem Schwebebalken, Stufenbarren und Reck zu vermitteln. Bei den Jungen stand der Barren dieses Schuljahr im Vordergrund. Ein Polster auf den Holmen sowie die Unterstützung weicher Matten ließen das Turnen auf diesem Gerät zum Vergnügen werden. Die Furcht vor blauen Flecken oder Druckstellen an Beinen oder Armen war völlig unbegründet. Die Abschlusskür mit einem eleganten Aufschwung, dem Außenquersitz, dem Grätschsitz, der Rolle vorwärts bzw. dem Oberarmstand sowie einer Wende als Abschluss bestanden alle Schüler. Einige Turner meisterten auch anspruchsvollere Elemente wie eine Rolle rückwärts, den Handstand oder den Felgaufzug (quer/ längs). Auch die Schülerinnen überraschten mit eleganten, kreativen und mutigen Küren auf dem Schwebebalken und Stufenbarren. Dass zielstrebiges, fleißiges Üben Meisterinnen hervorbringt, war hier deutlich zu erkennen.

Über die (sehr) guten gezeigten Leistungen freuten sich nicht nur die Schüler, sondern auch das sichtlich stolze Sportlehrerteam. Weiter so!

Foto zu Meldung: Turngeräte sind keine Folterinstrumente!

Vattenfallcup in Hoyerswerda

(10.03.2016)

Eine feste Größe im (sportlichen) Wettkampfkalender der Freien Oberschule Rietschen ist der Vattenfallcup. Bei diesem Basketballturnier konnten die Schüler in jeweils zweimal zehn Minuten Spielzeit ihre Kräfte, Geschicklichkeit und Ausdauer messen.
In der Gruppe B bestritt unser Team drei Spiele. An Schnelligkeit und Ausdauer aber auch koordinativ waren sie den gegnerischen Mannschaften ebenbürtig und mitunter überlegen. Das zeigen auch die ersten beiden gewonnenen Spiele.
In der dritten und letzten Begegnung fehlte das nötige Glück. Viele zuvor sicher verwandelte Bälle wollten einfach nicht mehr im Korb bleiben. Mit 7:10 ging das Match knapp verloren.
Mit Spannung darf schon jetzt auf das nächste Jahr geblickt werden. Das Ergebnis von 2016 soll gehalten und ausgebaut werden. Vielleicht lässt sich dieses bekannte Basketballturnier 2017 in Rietschen ausrichten, an der „Bewerbung“ wird schon gearbeitet.

Foto zu Meldung: Vattenfallcup in Hoyerswerda

Neue Klasse 5 im Schuljahr 2016/2017

(02.03.2016)

Noch 6 freie Plätze!

 

Bis zum Freitag könne Sie Ihr Kind noch bei uns anmelden.

Näheres hier.

Zulauf in die FSR

(27.02.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 27.2.2016 war es wieder so weit. Die Türen der FSR öffneten sich am Tag der offenen Tür für alle Interessierten um hinein zu schnuppern. Eltern, Schüler, Lehrer, Großeltern und zahlreiche ehemalige Schüler sowie Interessierte besuchten und bekundeten die Räume, Materialien, Ausstellungsstücke und die Fachräume. Sie konnten zahlreiche Fragen stellen, sich über das Konzept informieren sowie sich Vorführungsstücke der Schüler und Lehrer anschauen.  Auch die Allianz Rietschen nahm am Tag der offenen Tür teil und spendete der Schule 5000€. Die FSR bedankt sich bei allen Teilnehmern und Besuchern ganz herzlich und freut sich riesig über die Allianz Spende von Herrn Semmler. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Zulauf in die FSR

Schau mal rein - unser Tag der offenen Tür

(09.02.2016)

Unser Tag der offenen Tür - ein SCHAU-MAL-REIN-FEST am 27.02.2016

Die Freie Schule Rietschen lädt

alle Viertklässler, Schüler, Eltern und Interessierten

zum Tag der offenen Tür  recht herzlich ein.

 

Am Samstag, dem 27.02.2016,

in der Zeit von 10.00 - ca. 16.00 Uhr

werden Schüler, Eltern, Lehrer und Vereinsmitglieder alle Fragen zur Schule beantworten,

zum Beispiel:

  • Was ist das Besondere an dieser Schule?

  • Hält sich die Schule an den sächsischen Lehrplan?

  • Wie erfolgt die Bewertung?

  • Wie werden die Kinder individuell gefordert und gefördert?

  • Wie wird im Unterricht gearbeitet?

  • Was bedeutet Freiarbeit?

  • Montessori-Pädagogik - Was ist das?

  • Welchen Abschluss kann man erlangen?

  • Wie erfolgt die Berufsorientierung?

  • Wie viele Kinder lernen in einer Klasse?

  • Gibt es Unterrichtsausfall?

  • Was wird gegen Mobbing und Gewalt getan?

  • Warum ist die Freie Schule Rietschen eine echte Alternative?

  • -------------------------------------------------------------------------

  • Außerdem können Arbeits- und Lernmaterialien ausprobiert, kleine Experimente durchgeführt, Arbeiten von Schülern betrachtet werden und vieles mehr.

     

    Natürlich wird die gesamte Zeit für das leibliche Wohl gesorgt.

     

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

     

Foto zu Meldung: Schau mal rein - unser Tag der offenen Tür

Fortbildung Erste Hilfe

(08.02.2016)

Die Lehrer der Freien Schule Rietschen bildeten sich am 8. Februar 2016 in einer Fortbildung vom DRK an einem Erste Hilfe Kurs aus. So wurden in verschiedenen Stationen geübt, wie Lehrer sofort bei Kopfverletzungen, stark blutenden Wunden und bei Bewusstlosigkeit erste Hilfe leisten können.  Durch Station Übungen mussten alle Lehrer alle Stationen selbstständig bewältigen. Anschließend gab es eine Auswertung mit der Frau Burghardt vom DRK. Zum Abschluss der Fortbildung mussten noch alle Fragen über Knochenbrüche, Krampfanfälle, Herzerkrankungen, Schlaganfälle, Wunden, Atmungen, Kopfverletzungen, Schocks und thermische Verletzungen richtig beantwortet werden. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Fortbildung Erste Hilfe

Kinder in Kolumbien

(11.12.2015)

Kinder in Kolumbien

Der Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung kam mit den Filmemachern Stephan Krause und Heike Fritz nach Rietschen um mit dem Dokumentarfilm „Miguel, der Rennfahrer“ vom Alltag eines kolumbianischen Straßenjungen zu erzählen. Die Schüler der FSR lernten, wie der 12 jährige Miguel mit seinen Geschwistern in selbstgebauten Behausungen aus Plastikplanen in Kolumbien lebt. Er verdient mit Reinigen und Waschen der vorbeifahrenden Lastwagen seinen Lebensunterhalt. In seiner Freizeit fährt er die gefährlichen Straßen mit seinem selbst gebauten Seifenkistenwagen hinunter. Durch diese Doku erfuhren die Schüler in welcher Armut und unter welchen schwierigen Umständen Straßenjungen leben müssen. Viele Kleinigkeiten des Alltags in Deutschland, die als selbstverständlich betrachtet werden, kosten in Kolumbien viel Geld, so dass viele Straßenjungen viele Dienstleistungen nicht kennen. Zum Ersten Mal sahen Schüler der FSR, wie unterschiedlich Kinder in Kolumbien leben. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Kinder in Kolumbien

Weihnachtsbasar

(22.11.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Mittwoch, dem 25.11.15, findet ab 15 Uhr im FEMA Saal unser vierter öffentlicher Weihnachtsbasar statt. An den Ständen bieten die Schüler weihnachtliche Bastelarbeiten, Plätzchen, Waffeln, Kuchen, Würstchen und Getränke an. Um 16 Uhr führen die Schüler ein kleines Weihnachtsprogramm auf. 

Alle Eltern, Kinder, Omas und Opas sowie Freunde, Verwandte und Bekannte sind herzlich zu unserem Weihnachtsbasar eingeladen. 

Foto zu Meldung: Weihnachtsbasar

Tag der offenen Tür

(10.10.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Festwoche der FSR endete am Samstag, dem 10.10.15, mit dem Tag der offenen Tür in der FSR. In allen Räumen der Freien Schule konnten Eltern Schulmaterialen besichtigen, Zeitungsarchive der FSR betrachten und Gespräche mit Schülern und Eltern führen. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Tag der offenen Tür

Deutsch-Polnische Begegnung

(09.10.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 9. Oktober 2015 besuchte das „Gimnazjum Nr. 3“ aus Zgorzelec mit ihrer Lehrerin Kamila Kusy die FSR um gemeinsam am Tag der Deutsch- Polnischen Begegnung im Kunst, Sport und Theaterprojekt zu arbeiten. Am Ende des Projekts spielten die deutschen und polnischen Schüler das Theaterstück „Dinner for one“ jeweils auf Polnisch und Deutsch vor. (Bilder im Album)

Foto zu Meldung: Deutsch-Polnische Begegnung

Einweihung des Begegnungszentrums

(08.10.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Donnerstag fand im FEMA Saal die Einweihung des Begegnungszentrums statt. Zahlreiche Gäste fanden sich im FEMA Saal, um zusammen mit der Gemeinde Rietschen und der Freien Schule Rietschen zu feiern. Gleichzeitig ist es auch das zehn jährige Bestehen der Freien Schule. Schulleiterin Annett Tewellis, Trägervereinsvorsitzender Wolfgang Schmidt sowie Bürgermeister Ralf Brehmer bedankten sich bei allen Gästen, Betrieben, Vereinen, Lehrern und allen anderen Freunden der Freien Schule und unterstrichen noch einmal die Bedeutung einer Schule in einer Gemeinde und die Zusammenarbeit mit der Partnerstadt Ilowa. Auch der Bürgermeister aus Ilowa, Herr Pawel Lichtanski bedankte sich bei der Gemeinde Rietschen für die gute Zusammenarbeit. (Fotos im Album)

 

 

Foto zu Meldung: Einweihung des Begegnungszentrums

Festwoche- Schulhausrallye

(06.10.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Festwoche läuft in vollem Gange. Am Dienstag besuchten die Schüler der Grundschule Daubitz die FSR. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es im Gebäude der FSR mit einer Schulhausrallye los, in der die Schüler in verschiedenen Stationen zahlreiche Fragen beantworten mussten um anschließend Geschenke zu erhalten. So konnten sie das Konzept der Schule kennenlernen und ihre Gedanken mit den Schülern der Freien Schule austauschen. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Festwoche- Schulhausrallye

Festwoche an der FSR

(29.09.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Freie Schule Rietschen feiert vom 6. Oktober bis zum 10. Oktober ihr 10 –jähriges Jubiläum. Zahlreiche Veranstaltungen werden in der der Festwoche stattfinden.

Am Dienstag treffen wir uns mit der GS Daubitz, Hans Fallada und den Kitas zum „Tag der Schulen“.

Am Mittwoch werden mit eingeladenen Vereinen und Gästen Schulhausrundgänge geführt sowie gemeinsam gefeiert.

Am Donnerstag findet die Einweihung des Begegnungszentrums von 13-15 Uhr mit geladenen Gästen statt, in der Kulturprogramme und Wettbewerbe stattfinden.

Am Freitag wird zwischen 10-14 Uhr der Tag der Deutsch- Polnischen Begegnung mit eingeladenen Gästen stattfinden. Am Abend werden sich ab 19 Uhr ehemalige Schüler der FSR wieder treffen.

Am Samstag findet dann für alle Interessierten der Tag der offenen Tür statt. Von 10-14 Uhr sind alle herzlich eingeladen, um die FSR zu besichtigen. Es werden Präsentationen und Schulhausrundgänge angeboten sowie ein kleiner Imbiss auf Sie warten.

Foto zu Meldung: Festwoche an der FSR

Klasse 9 besucht Hilzinger

(29.09.2015)

Die 9.Klasse besuchte am 28.9.2015 die Ausbildungsstätte Hilzinger in Boxberg. Nach einem freundlichen Empfang von Herrn Marzisch wurden die Schüler über die Ausbildungsstätte Hilzinger aufgeklärt und in Bereiche des Rechnungswesens, Vertrieb, Kundendienst, Produktion und Versand eingeführt. Auch die Möglichkeiten der Ausbildung bei Hilzinger in den Bereichen  Industriekaufmann/frau, Holzmechaniker/in und Lagerist/in wurde ihnen genau erklärt. Die Schüler stellten zahlreiche Fragen über die Bedingungen, Aufnahmevoraussetzungen, Dauer und Aufstiegsmöglichkeiten in den einzelnen Berufen, die von Herrn Marzisch sehr ausführlich beantwortet wurden, so dass sie einen informativen und gelungenen Schnuppertag hatten. Anschließend führte eine Mitarbeiterin die Schüler durch den Betrieb, zeigte und erklärte ihnen alle einzelnen Schritte bei der Türherstellung und gab ihnen berufliche Tipps und Ratschläge. Die FSR bedankt sich bei Hilzinger und Herrn Marzisch und freut sich bereits auf den nächsten Betriebsbesuch.

Foto zu Meldung: Klasse 9 besucht Hilzinger

Klasse 7 erhält Berufswahlpass und Beruf Aktuell

(25.09.2015)

Am 25.09.2015 erhielt die Klasse 7 den Berufswahlpass und den Beruf Aktuell. Die FSR bereitet die Schüler bereits ab der siebten Klasse auf Praktika und Berufsberatungen vor. Dazu gehört die Arbeit mit dem Berufswahlpass, in der Schüler Aufgaben der FSR bearbeiten und verschiedene Wege zur Berufswahl finden. Zudem lernen sie die Angebote der Agentur für Arbeit kennen, in der sie die Berufsberatung und die Berufsinformationszentren erforschen. Sie bereiten mit dem Berufswahlpass ihr persönliches Profil vor, bereiten eine Lernplanung und schreiben sich die Übergangsschritte zur Berufsausbildung bzw. weiterführenden Schulen auf. Dabei trainieren sie ihre eigenen Kompetenzprofile sowie Anforderungsprofile. Auch gesetzliche Rahmenbedingungen wie Ausbildungsverträge, Mietverträge, Kündigungsschutz und Versicherungen werden behandelt.

Mit Beruf Aktuell halten die Schüler das Lexikon der Ausbildungsberufe in der Hand. Auf 576 Seiten können sie sich damit über alle anerkannten Ausbildungsberufe informieren, Berufe nach Ausbildungsfeldern unterscheiden, Berufe mit Angaben zur Ausbildungsvergütung und Auszubildendenzahlen nachschlagen sowie Infos zur finanzieller Förderung und Berufsausbildung erhalten. Zudem bekommen alle Schüler jedes Schuljahr zahlreiche Musterbewerbungen um sich richtig bewerben zu können. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Klasse 7 erhält Berufswahlpass und Beruf Aktuell

Sozialversicherungen

(11.09.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 11.09.2015 führte die AOK Beraterin die Schüler der FSR in das System der Sozialversicherungen ein. Die Leistungen und Aufgaben der Sozialversicherungen wurden unter die Lupe genommen, erarbeitet und mit zwei Musterbeispielen berechnet, so dass die Schüler sehen konnten, welche Leistungen sie nach der Schule als Arbeitnehmer in Anspruch nehmen können und wie hoch die Beiträge sein werden. Die FSR bedankt sich ganz herzlich bei der AOK.

Foto zu Meldung: Sozialversicherungen

Berufsberatung mit Klasse 9

(05.09.2015)

Die Klasse 9 der FSR erhielt am 4.9.15 von der AOK Bildungsberaterin Frau Gerstenberger zahlreiche Bewerbungstipps um sich besser bewerben zu können. Zusätzlich spielten die Schüler mit Frau Gerstenberger einen Vorstellungsgespräch nach, in der alle richtigen und falschen Fragen und Antworten noch einmal unter die Lupe genommen wurden, um im Ernstfall das Vorstellungsgespräch meistern zu können. Die FSR bedankt sich ganz herzlich bei der AOK.

Foto zu Meldung: Berufsberatung mit Klasse 9

Schulleiterin begrüßt neue Schüler

(24.08.2015)

Am Montag, dem 24.08.2015, begrüßte Schulleiterin Annett Tewellis alle neuen Schüler der FSR. In diesem Schuljahr beginnen 18 Schüler in der Klasse fünf ihre Oberschullaufbahn. Mit Herr Ullrich als Klassenlehrer werden die Schüler erfolgreich ihre Schulkarriere starten und von der FSR gefördert und gefordert werden. In der ersten Woche steht das Kennenlernen im Vordergrund um die neuen Schüler in die FSR zu integrieren. Frau Tewellis stellte im FEMA Saal zusammen mit den Trägervereinsvorsitzenden Wolfgang Schmidt und Frau Thomas die neue Klasse 5 und weitere neue Schüler den Anwesenden vor. Zudem erhielten die Neulinge Geschenke vom Trägerverein. Die FSR wünscht allen Schülern und Lehrern einen guten Schulstart und eine erfolgreiche Schullaufbahn an der Schule.

(Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Schulleiterin begrüßt neue Schüler

Schuljahresprogramm 2015/16

(23.08.2015)

Schuljahresprogramm 2015/16

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Schuljahresprogramm 2015/16 steht fest. Bitte klicken Sie auf der linken Seite auf Veranstaltungen, dann auf den Schuljahresablauf und entnehmen Sie alle wichtigen Termine dieses Schuljahres.

Foto zu Meldung: Schuljahresprogramm 2015/16

Erster Schultag

(20.08.2015)

Hallo liebe Schüler,

am Montag beginnt nach sechs Wochen Ferien endlich wieder die Schule. Hier möchte ich kurz den Tagesablauf für den 24.08.2015 aufschreiben.

  1. 08.00 Uhr bis 9.30 Uhr Schulversammlung im FEMA Saal,

    Einrichten der Klassenräume

  2. 10.05 Uhr bis 11.35 Uhr Klassenleiterstunde

  3. 11.50 Uhr bis 13.20 Uhr Klassenleiterstunde und Methodenlernen

  4. 13.55 Uhr bis 15 Uhr(!) Klassenleiterstunde und Methodenlernen

    Am Montag machen wir diesmal bereits um 15 Uhr Schluss.

     

Foto zu Meldung: Erster Schultag

Letzter Schultag

(10.07.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit ist das Schuljahr 2014/15 nun zu Ende gegangen. Am letzten Tag zeichnete die Schulleitung in der FEMA Schüler aus, die sich für die FSR in besonderem Maße eingesetzt haben. Frau Tewellis hielt in einer Ansprache die wichtigsten Momente des Schuljahres fest und bedankte sich bei allen Schülern, Lehrern und Eltern für ihr Engagement und wünschte allen erholsame Ferien. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Letzter Schultag

Ausflug nach Torgau

(08.07.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 8.7.2015 fuhr die FSR mit allen Schülern und Lehrern nach Torgau ins Schloss Hartenfels. Hier wurde in der Ausstellung „Luther und die Fürsten“ über die Reformation und die Beweggründe für Luthers Reaktion berichtet. Die FSR bedankt sich bei der Ostdeutschen Sparkassenstiftung für die Förderung des Ausfluges.

Foto zu Meldung: Ausflug nach Torgau

Integration durch Sport

(07.07.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Dienstag ging es in der Aktivwoche sportlich weiter. Im Projekt „Integration durch Sport“ lernten die Schüler warum Sport wichtig ist und welche Auswirkungen es auf Fairness, Toleranz und Freundschaft hat. So mussten sie gemeinsam darüber reden, Arbeitszettel ausfüllen und Gedanken austauschen. Mit Fußball und Volleyball konnten sie es dann auch praktisch umsetzen. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Integration durch Sport

Spaßsportfest

(06.07.2015)

Spaßsportfest mit Grundschule Daubitz sowie KITAS

In der letzten Schulwoche beteiligen sich alle Schüler der FSR an der Aktivwoche, so dass es ziemlich sportlich in die Ferien gehen wird. Am Montag fand mit der Grundschule Daubitz sowie den KITAS unser Spaßsportfest statt. In verschiedenen Stationen mussten die Schüler unterschiedliche sportliche Aufgaben bewältigen. Sieger wurde die Gruppe „ Die wilde Truppe“. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Spaßsportfest

Abschluss der Klasse 10

(04.07.2015)

Erfolgreicher Abschluss der Klasse 10 der Freien Oberschule Rietschen. Alle Schüler erhalten den Realschulabschluss.

Am Samstag, dem 04.07.2015, sahen sie alle in der Theaterscheune schick aus. Schließlich gab es ja auch etwas zu feiern. Die Schüler der Freien Oberschule Rietschen erhielten nach sechs Jahren Unterricht in feierlicher Form ihre Realschulabschlüsse. Und das Ergebnis lässt sich zeigen: alle 7 Schüler bestanden ihre Abschlussprüfung. Dies waren Alexander, Leon, Franz, Krystian, Richard, Jule und Romy. Nach Aushändigung der Zeugnisse durch Schulleiterin Annett Tewellis gratulierten alle Anwesenden den Schülern zu ihren Abschlüssen. Zusätzlich bekamen auch drei Schüler aus der Klasse 9 ihren Hauptschulabschluss. Die FSR wünscht den Absolventen alles Gute und viel Erfolg im Leben. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Abschluss der Klasse 10

Der Hopliten Speer flog weit

(29.06.2015)

Flog der Speer der griechischen Hopliten (Kämpfer des antiken Griechenlandes) weiter als dasselbe Sportgerät der Athleten der antiken Olympischen Spiele?

Dieser Frage wurde auf dem Sportplatz in Rietschen ganz praktisch nachgegangen. Die Athleten der Klasse 9 absolvierten zunächst eine allgemeine Erwärmung und eine spezielle Erwärmung sowie Dehnung mit den Speeren, die der Schule zur Verfügung stehen. Nach einer kurzen Theorieerläuterung zur Wurftechnik ging es sofort ans Werfen. Zuerst mussten Wurfkeulen über den Sportplatz geworfen werden. Sie vereinfachten den Einstieg und verdeutlichten schnell den Ablauf der Wurfbewegung und Körperhaltung als Vorstufe für den Speer.

Als die ersten Speere flogen erzielten sie bereits beachtliche Reichweiten. Dabei blieben sie auch schon sehr oft mit der Spitze im Boden stecken.

Zum Vergleich konnte anschließend noch mit einem Hopliten Helm ein Speerwurf aus der Deckung des Schildes absolviert werden. Hierbei wird der Speer über den gespannten Unterarm beim Auf Strecken desselben sowie durch das Handgelenk beschleunigt. Die Beobachtung war bei unterschiedlichen Werfern immer dieselbe: die „Hopliten-Wurftechnik“ ist im Nahbereich präziser, kommt aber nicht an die Reichweiten der anderen Wurftechnik heran.

Der fächerübergreifend Unterricht (Sport/Geschichte) zum Speerwurf in Klasse 9 reaktivierte vorhandenes Wissen zum antiken Griechenland (Geschichte) und verband es mit neuem Wissen und Können zum Speerwurf (Sport).

Foto zu Meldung: Der Hopliten Speer flog weit

Praktikumsabend Klasse 7

(02.06.2015)

Die Klasse sieben absolvierte zum Ersten Mal ein einwöchiges Praktikum, bei welchem die Schüler praktische Erfahrungen in Betrieben sammeln konnten. So konnten sie in ihre Berufswünsche hineinschnuppern und Erfahrungen sammeln. Zusätzlich mussten alle Schüler zu ihrem Praktikum eine Fachmappe anfertigen welche am 02.06.2015 bei einem Praktikumsabend den Eltern, Lehrern und Betreuern mit Plakaten oder PowerPoint präsentiert wurde. Sie erklärten ihre Tätigkeiten, Erfahrungen und hinzugewonnen Erkenntnisse und beantworteten die Fragen der Zuhörer. Der gelungene Abend begeisterte alle Lehrer und Eltern. (Fotos im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: Praktikumsabend Klasse 7

Montessori Abend

(19.05.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 19.05.2015 haben die Schüler der Klasse 9 ihre Montessori Arbeiten präsentiert. Es ist jedes Mal für die Schüler der FSR ein Höhepunkt, ihre Montessori Arbeiten mit Bildern, Fachmappen und einem praktischen Teil ihren Lehrern, Eltern und Mentoren vorzustellen. Nach langer und intensiver Arbeit in einem Zeitraum von sieben Monaten zeigten die Schüler der Klasse 9 ihre Ergebnisse, erklärten und verbildlichten ihre selbstgebauten Werke, unterstrichen mit Plakaten oder Power Point Präsentationen ihre Vorträge. Alle Teilnehmer konnten am Ende der Präsentation die Fachmappen und Werkstücke näher betrachten. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Montessori Abend

Drei Projekttage an der FSR

(13.05.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

die FSR bot am Montag und Dienstag den Schülern mit einem Bauprojekt die Möglichkeit, sich praktisch und kreativ beschäftigen zu können. So konnten die Schüler zwischen 7 Projekten auswählen. Dies waren „Kleider machen Leute“, „Möbeldesign“, „Fahrzeugdesign“, „Gestaltung des Kunstraumes“, „Figurinen malen“, „Maskenbildnerei“ und „Schulhofdesign“. Gemeinsam wurde in 2 Tagen mit Mitschülern und Lehrern alles geplant, gebaut und fertiggestellt. Am Mittwoch wurden nach dem letzten Schliff die Ergebnisse auf dem Schulhof präsentiert. Im Wagenrennen siegten die Schüler Aaron und Mirko. (Fotos im Album).

Foto zu Meldung: Drei Projekttage an der FSR

Bist du fit?

(05.05.2015)

Die Fitness-Frage müssen sich nicht nur Sportler stellen. Auch Schüler, die den Lernbereich Fitness im Sportunterricht absolvieren, müssen ein hohes Maß an Fitness nachweisen. Doch wozu braucht man körperliche Leistungsfähigkeit nach der Schule im Berufsleben? Diese Frage sollte ganz praktisch anhand von sportlichen Eignungsprüfungen im Unterricht geklärt werden. Einige Arbeitgeber (Polizei, Feuerwehr, Bundeswehr, u.a.) verlangen einen solchen Fitnesstest von ihren zukünftigen Beschäftigten. Die Schüler bereiteten sich mit Liegestützen, SitUps, Klimmhang, Pendellauf und Bumerang Test aber auch dem Ausdauerlauf auf die Tests vor. Das Training fand seinen abschließenden Höhepunkt am 05.05.2015. Der Eignungstest der Polizei (Bumerang-Test, Liegestützte, 12-Minuten-Lauf) sowie der BFT (Basis-Fitness-Test: Pendellauf, Klimmhang, 1000m Lauf) standen zur Auswahl. Zwei Polizeibeamte waren vor Ort, um Tipps aus eigener Erfahrung zu geben, sowie den Test mit abzunehmen. Viele gute Ergebnisse bestätigten am Ende der Sportstunden das Training und die Leistungen der Schüler. Interessierte konnten im Anschluss auch noch die mitgebrachten Ausrüstungsgegenstände der Polizei testen.

Foto zu Meldung: Bist du fit?

Sportabzeichen Wettbewerb 2014

(29.04.2015)

Jedes Jahr nehmen alle Schüler und viele Lehrer der Freien Oberschule Rietschen am Sportabzeichen Wettbewerb teil und konnten dabei immer gute Ergebnisse erzielen.

Im Jahr 2014 erhielten im Rahmen dieses Wettbewerbs 90% aller Teilnehmer das Sportabzeichen. Mit diesem hervorragenden Ergebnis belegte die Freie Oberschule Rietschen in der Kategorie der Oberschulen und Gymnasien bis 400 Schüler im Freistaat Sachsen den 3. Platz, knapp hinter den Oberschulen aus Schneeberg und Pausa. Eine kleine Delegation der Schule nahm am 29.04.2015 an der Auszeichnungsveranstaltung im Freizeitpark BELANTIS teil und konnte den Pokal und einen Scheck in Empfang nehmen. Bewegung ist wichtig und daher möchte die Schule weitere Sportgeräte kaufen, welche insbesondere in den Pausen genutzt werden können.

Die FSR bedankt sich bei allen Lehrern und Schülern für diesen großen Triumph und wünscht allen anderen Schulen weiterhin viel Erfolg. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Sportabzeichen Wettbewerb 2014

FSR am Landtag

(17.04.2015)

Die Freie Schule Rietschen nahm am Freitag, dem 17. April, in Dresden vor dem Landtag bei der Protestaktion teil. Zusammen mit allen anderen Freien Schulen forderte sie eine faire Finanzierung der Freien Schulen. Vor dem Landtag wurden von den Sprechern der Freien Schulen Reden gehalten, Gründe für eine bessere Finanzierung genannt, Gegenargumente widerlegt und mit Plakaten und Musik Stimmung gemacht. Auch die Gründe für die Wahl einer Freien Schule wurden von Schülern, Lehrern und Eltern angesprochen. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: FSR am Landtag

Für eine faire Finanzierung freier Schulen

(13.04.2015)

Für eine faire Finanzierung freier Schulen

Schüler und Lehrer rufen sachsenweit zum Aktionstag auf

 

Am 15.4. gehen überall in Sachsen Schüler, Lehrer, Eltern und Freunde der freien Schule auf ihren Schulhof und zeigen Transparente mit ihren Botschaften wie

  • "Stopp dem Verfassungsbruch! Für eine faire Finanzierung freier Schulen im Freistaat Sachsen!"

  • "Ja zu freien Schulen - ja zur Sächsischen Verfassung!"

  • "Noch so viel Schuljahr am Ende des Geldes"

 

Auch in unserer Schule werden um 11.45 Uhr Schüler und Lehrer auf dem Schulhof der Freien Oberschule Rietschen demonstrieren. (Fotos im Album)

Die Aktion wird medial begleitet und Fotos auf der Seite "Ja-zu-freien-Schulen.de" ins Netz gestellt.

 

"Noch so viel Schuljahr am Ende des Geldes"

 

Die Aktion findet nicht ohne Grund am 15.4. statt, so Christian Zimmer, Mitinitiator der Aktion: „Zukünftig sollen Träger freier Gymnasien 5790 € je Schüler und Schuljahr erhalten. Das entspricht etwa 70% der Kosten für die Beschulung an einer staatlich-kommunalen Schule, wenn man davon ausgeht, dort ein Schüler mit 8.300 € bezuschusst wird. 70% des Schuljahres sind um den 15.4. herum vorbei. Die freien Grund- und Oberschulen erhalten in Zukunft weniger als 70%.“

 

Voraussichtlich am 17.4. berät der Landtag über das Gesetz. Die Aktion soll vor der Beratung im Landtag das öffentliche Interesse auf das Thema lenken.

 

Online-Petition läuft

Im Internet werben die freien Schulen unterdessen für Unterschriften. Der Aufruf "Stopp dem Verfassungsbruch! Für eine faire Finanzierung freier Schulen im Freistaat Sachsen!" hat bereits über 10.000 Unterzeichner.

Petition

https://www.openpetition.de/petition/online/stopp-dem-verfassungsbruch-fuer-eine-faire-finanzierung-freier-schulen-im-freistaat-sachsen

 

Hintergrund

Die sächsische Landesregierung überarbeitet gerade das "Gesetz über Schulen in freier Trägerschaft (SächsFrTrSchulG)". Viele der alten Regelungen im Gesetz waren laut Sächsischem Verfassungsgerichtshof verfassungswidrig. Der Gerichtshof stellte unter anderem fest, dass für Schulen in öffentlicher Trägerschaft kein Vorrang gegenüber Schulen in freier Trägerschaft besteht. Die sächsische Regierung wurde angehalten, bis Ende 2015 das sächsische Fördermodell für freie Schulen entsprechend zu überarbeiten.

 

Freie Oberschule Rietschen, Rothenburger Str. 14a, 02956 Rietschen, Ansprechpartner Frau Tewellis

Tel. 035772-40290

Foto zu Meldung: Für eine faire Finanzierung freier Schulen

Klasse 7 erhält Berufswahlpass

(05.03.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 05.03.2015 erhielt die Klasse 7 den Berufswahlpass und den Beruf Aktuell. Die FSR bereitet die Schüler bereits ab der siebten Klasse auf Praktika und Berufsberatungen vor. Dazu gehört die Arbeit mit dem Berufswahlpass, in der Schüler Angebote der FSR wahrnehmen und verschiedene Wege zur Berufswahl finden. Zudem lernen sie die Angebote der Agentur für Arbeit kennen, in der sie die Berufsberatung und die Berufsinformationszentren erforschen. Sie bereiten mit dem Berufswahlpass ihr persönliches Profil vor, bereiten eine Lernplanung und schreiben sich die Übergangsschritte zur Berufsausbildung bzw. weiterführende Schule auf. Dabei trainieren sie ihre eigenen Kompetenzprofile sowie Anforderungsprofile. Auch gesetzliche Rahmenbedingungen wie Ausbildungsvertrag, Mietvertrag, Kündigungsschutz und Versicherungen werden behandelt.

Mit Beruf Aktuell halten die Schüler das Lexikon der Ausbildungsberufe in der Hand. Auf 576 Seiten können sie sich damit über alle anerkannten Ausbildungsberufe informieren, Berufe nach Ausbildungsfeldern unterscheiden, Berufe mit Angaben zur Ausbildungsvergütung und Auszubildendenzahlen nachschlagen sowie Infos zur finanzieller Förderung und Berufsausbildung erhalten. Zudem bekommen alle Schüler jedes Schuljahr zahlreiche Musterbewerbungen um sich richtig bewerben zu können. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Klasse 7 erhält Berufswahlpass

FSR im Vattenfall Schul- Cup

(05.03.2015)

Am 05.03.2015 nahmen die Schüler der Klassen 9 und 10 an der Vorrunde des Vattenfall Schul- Cup der Lausitz teil. In der Sporthalle der Paulus- Schule in Königswartha konnten sie ihre Fähigkeiten im Basketball präsentieren. Begleitet wurden sie von der Sportlehrerin Frau Raider und Frau Wessels.(Fotos im Album)

Foto zu Meldung: FSR im Vattenfall Schul- Cup

Zulauf in die FSR

(28.02.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Tag der offenen Tür an der Freien Schule Rietschen war am 28.2.2015 ein voller Erfolg. Zahlreiche Eltern besuchten die Freie Schule und waren von den Angeboten der Lehrer und Schüler begeistert. In den Fachkabinetten zeigten die Schüler Experimente, führten die Eltern durch das Gebäude, unterhielten die Zuschauer im FEMA Saal mit musikalischen und theatralischen Darbietungen und informierten Neugierige über unsere Schule. Alle Besucher führten unzählige Gespräche mit Schülern und Lehrern, so dass sie sich ausführlich über die FSR informieren konnten.   

Foto zu Meldung: Zulauf in die FSR

28.02.2015 Tag der offenen Tür

(05.02.2015)

Unser Tag der offenen Tür - ein SCHAU-MAL-REIN-FEST am 28.02.2015 im FEMA- SAAL

Die Freie Schule Rietschen lädt

alle Viertklässler, Schüler, Eltern und Interessierten

zum Tag der offenen Tür  recht herzlich ein.

 

Am Samstag, dem 28.02.2015,

in der Zeit von 10.00 - ca. 16.00 Uhr

werden Schüler, Eltern, Lehrer und Vereinsmitglieder alle Fragen zur Schule beantworten,

zum Beispiel:

  • Was ist das Besondere an dieser Schule?

  • Hält sich die Schule an den sächsischen Lehrplan?

  • Wie erfolgt die Bewertung?

  • Wie werden die Kinder individuell gefordert und gefördert?

  • Wie wird im Unterricht gearbeitet?

  • Was bedeutet Freiarbeit?

  • Montessori-Pädagogik - Was ist das?

  • Welchen Abschluss kann man erlangen?

  • Wie erfolgt die Berufsorientierung?

  • Wie viele Kinder lernen in einer Klasse?

  • Gibt es Unterrichtsausfall?

  • Was wird gegen Mobbing und Gewalt getan?

  • Warum ist die Freie Schule Rietschen eine echte Alternative?

  • -------------------------------------------------------------------------

  • Außerdem können Arbeits- und Lernmaterialien ausprobiert, kleine Experimente durchgeführt, Arbeiten von Schülern betrachtet werden und vieles mehr.

     

    Natürlich wird die gesamte Zeit für das leibliche Wohl gesorgt.

     

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

     

Foto zu Meldung: 28.02.2015 Tag der offenen Tür

Themenparty an der FSR

(05.02.2015)

Die Schüler der FSR feierten am 5.2.2015 im Rietschener Kinosaal ihr Themenparty. Thema der Party war diesmal Grusel. Alle Schüler und Lehrer zogen sich gruselig an und präsentierten ihre Theaterstücke. Anschließend wurde gemeinsam getanzt und gefeiert. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Themenparty an der FSR

Einführung in das Judentum

(22.01.2015)

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Ethik- Kurs 5/6 hat einen kurzen Film über das Judentum gedreht. Die Handlung, die Dialoge und die Informationen wurden von den Schülern selbstständig erarbeitet. Wenn Sie den Film sehen möchten, klicken Sie auf Fotoalbum, dann auf Videos und anschließend auf Play im oberen Filmkasten.

Und vergessen Sie nicht die Popcorns.

Schnuppertag am Berufsschulzentrum Weißwasser

(21.01.2015)

Die Klassen 9 und 10 hatten am 21.01.2015 einen sehr informativen Schnuppertag am Berufsschulzentrum Weißwasser. Nach einem herzlichen Empfang wurden sie zunächst über den Ablauf des Tages informiert. Anschließend teilten sich unsere Schüler nach Interesse in drei Bereiche auf. Dies waren Holzwesen, Wirtschaft und Soziales. Alle Schüler wurden über die Aufnahmevoraussetzungen, Ausbildungsabläufe, Bildungsinhalte, Praktikas und Einsatzgebiete informiert. Nach praktischen Tätigkeiten gab es am Ende eine Präsentation sowie ein Resümee, in der Fragen beantwortet wurden. Die FSR bedankt sich ganz herzlich bei allen Kollegen des BSZ für die freundliche Aufnahme und freut sich schon auf das nächste Jahr. (Fotos im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: Schnuppertag am Berufsschulzentrum Weißwasser

Grundschule Daubitz besucht die FSR

(20.01.2015)

Die Schüler der Klasse 4 aus der Grundschule Daubitz gestatten der FSR einen Besuch, um die Schule, die Lehrer und die Schüler besser kennenzulernen. Sie wurden von der Schulleiterin der FSR, Annett Tewellis, empfangen und begrüßt. Anschließend lernten sie die Schüler der FSR kennen. Danach wurden sie aufgeteilt um einen Einblick in das Unterrichtsgeschehen zu werfen. So besuchten sie zahlreiche Klassen, nahmen am Rundgang durch die Schule teil, befragten Schüler der FSR zum Unterrichtsgeschehen und lernten durch Spiele. (Fotos im Album)

 

Foto zu Meldung: Grundschule Daubitz besucht die FSR

Fußballturnier

(09.01.2015)

Die FSR spielte am 09.01.2015 in der Sporthalle von Rietschen Fußball gegen die Mannschaft der Hans- Fallada- Schule. Die Spiele verliefen sehr fair und sportlich, auch das Publikum hatte einen riesen Spaß. Sieger des Turniers wurde die Mannschaft der FSR mit Aaron, Luca, Kevin, Niclas, Svenja und Ines. Sie freuten sich riesig über den Pokal. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Fußballturnier

FSR wünscht Frohe Weihnachten

(19.12.2014)

Am 19.12.2014 verabschiedete Schulleiterin Frau Tewellis die Lehrer und Schüler in die Weihnachtsferien. Im Programm stand im Kino Cafe Rietschen zuerst ein deutsch- polnischer Film, den die Schüler der FSR zusammen mit dem Gimnazjum Nr.3 Zgorzelec im SAEK Görlitz unter dem Namen Schneewittchen- Sniezka gedreht haben (den Film kann man sich anschauen, wenn man auf Fotoalbum klickt und dann auf videos klickt und daraufhin im Kasten auf Play klickt). Anschließend wurden Urkunden an alle erfolgreiche Schüler ausgeteilt. Zum Abschluss sahen dann alle Schüler den neuen Film „Die Pinguine aus Madagascar“ an. Wir wünschen allen Eltern, Schülern und Freunden Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und freuen uns schon auf die nächste große Veranstaltung am 31.1.2015 am Tag der offenen Tür in der FSR. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: FSR wünscht Frohe Weihnachten

Praktikum präsentiert

(02.12.2014)

Am 02.12.2014 hatten die Schüler der Klasse 9 zum letzten Mal ihren Praktikumsabend. Alle Eltern und Lehrer warteten spannend auf die Präsentationen der neunten Klasse. Diesmal hatten sie zwei Wochen in Betrieben gearbeitet und praktische Erfahrungen gesammelt, weil die FSR in der Klasse 9 ihren Schülern die Gelegenheit gibt, ein Jahr vor ihrem Realschulabschluss zwei Wochen lang ihren Berufswunsch zu finden und auszuüben, so dass die Schüler ein genaueres Bild von verschiedenen Berufen gewinnen können. Deshalb hatten am Praktikumsabend die Schüler der FSR viel zu berichten. Auch die Fragen der Zuhörer wurden souverän beantwortet. Zusätzlich erhielten alle Eltern am Anfang des Abends Informationen um ihren Kindern weitere Hilfen anbieten zu können. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Praktikum präsentiert

Praktikumsabend

(27.11.2014)

EINLADUNG

Sehr geehrte Eltern,

 

in der Woche vom 03. bis 14. November 2014 führten die Schüler der 9. Klasse unserer Freien Schule Rietschen ein betriebliches Praktikum in verschiedenen Betrieben durch. Nun findet ein Praktikumsabend statt, an dem die Schüler die Möglichkeit erhalten, ihren Praktikumsbetrieb und die Ergebnisse ihres Praktikums vorzustellen. Außerdem können Sie Einblick in die Praktikumshefter nehmen.

 

Dazu laden wir Sie recht herzlich ein.

Am Dienstag, dem  02.12. 2014, um 18.00 Uhr in der FSR.

Weihnachtsbasar

(26.11.2014)

Die FSR veranstaltete am 26.11.2014 wieder einen gelungenen Weihnachtsbasar mit allen Schülern und Eltern. Bei Kaffee und Kuchen konnten alle gemeinsam reden, sich kennenlernen und zusammen basteln. Höhepunkt des Abends war wieder die vorgeführte Weihnachtsshow. (Fotos im Album).

Foto zu Meldung: Weihnachtsbasar

Neues Schulgebäude eröffnet

(04.11.2014)

Am 3.11.2014 eröffnete Schulleiterin Frau Tewellis, pünktlich nach den Herbstferien, um 8 Uhr mit allen Lehrern und Schülern das neue Schulgebäude der FSR und das deutsch- polnische Begegnungszentrum. Die Schüler und Lehrer sind nun im neuen Gebäude untergebracht in sauberen, frischen und modernen Klassenzimmern. Alle Lehrer, Schüler und viele Eltern hatten beim Umzug erneut wieder tatkräftig zugepackt.

Foto zu Meldung: Neues Schulgebäude eröffnet

Herbstsportfest

(02.10.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren, die FSR verabschiedete ihre Schüler ins verlängerte Wochenende mit dem traditionellen Herbstsportfest. Wieder einmal fanden sich alle Schüler der Klassen 5 bis 10 in der Sporthalle zusammen um gemeinsam sportliche Aktivitäten zu bewältigen. Begleitet wurde der Tag von allen Lehrern der FSR um eine perfekte Organisation zu erzielen. Am Ende wurden die besten Schüler mit Urkunden bei der Siegerverehrung ausgezeichnet. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Herbstsportfest

Berufsberatung an der FSR

(01.10.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 30.9.2014 besuchte Frau Hofrath von der Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien eG die FSR um unsere Schüler über den Beruf des Bankkaufmann/frau zu informieren. Die Schüler erhielten mit einem PowerPoint Vortrag sehr ausführliche Informationen, beteiligten sich sehr interessiert an der Veranstaltung und erhielten zahlreiche Informationsmaterialien von Frau Hofrath. Auch Fortbildungsmöglichkeiten, richtiges bewerben sowie die Feinheiten beim Vorstellungsgespräch wurden den Schülern beigebracht. Am Ende erhielten unsere Schüler Geschenke von Frau Hofrath.

Die FSR bedankt sich ganz herzlich bei Frau Hofrath und der Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien eG.

Foto zu Meldung: Berufsberatung an der FSR

Bewerbungstraining in der Klasse 9

(25.09.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 25.9.14 lernten die Schüler der Klasse 9 mit der AOK bei Frau Bernhardt sich richtig zu bewerben. Trainiert wurden das Anschreiben und der Lebenslauf, zahlreiche Tipps für das Lichtbild ergänzten das Angebot. Besonders wertvoll war die Durchsicht der bereits geschriebenen Bewerbungen unserer Schüler durch Frau Bernhardt, da sie Fehler korrigieren konnte und bessere Vorschläge den Kindern gab um eine perfekte Bewerbungsmappe zu erstellen. Die FSR bedankt sich bei der AOK und Frau Bernhardt für diese Fortbildung.

Foto zu Meldung: Bewerbungstraining in der Klasse 9

Bewerbungstraining mit BARMER GEK

(23.09.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

am 22.9.14 führte die BARMER GEK aus Weißwasser in der Klasse 10 ein Bewerbungstraining durch, in der alle Einzelheiten und speziellen Fragen der Schüler beantwortet wurden. Der genaue und auch aktuelle Vorgang des Bewerbungsschreibens wurde mit dem Vortrag des Bezirksgeschäftsführers der BARMER GEK aus Weißwasser, Herr Scharntke, schrittweise den Schülern noch einmal gezeigt. Die FSR bedankt sich bei Herrn Scharntke und freut sich auf das nächste Bewerbungstraining im nächsten Schuljahr.

Foto zu Meldung: Bewerbungstraining mit BARMER GEK

Berufsberatung am 29.9.2014

(21.09.2014)

Sehr geehrte Eltern und Schüler,

auch in diesem Schuljahr bieten wir für Eltern und Schüler der Klasse 9 eine Berufsberatung an. Von der Agentur für Arbeit aus Weißwasser wird Frau Wierick am Montag, dem 29.9.14 um 18 Uhr zur FSR kommen, um über berufliche und schulische Ausbildungswege zu beraten. Alle Fragen über Ausbildungsmöglichkeiten, Schulabschlüsse, Notendurchschnitte, Finanzierung einer Ausbildung sowie Fachoberschulen, Gymnasien, betriebliche und schulische Ausbildungsmöglichkeiten können Sie Frau Wierick stellen und sich beraten lassen.

Foto zu Meldung: Berufsberatung am 29.9.2014

WAD berät Klasse 10

(19.09.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 19.09.2014 führte Frau Winter von der WAD (Weiterbildungsakademie Dresden), Heidenauer Str. 23, 01259 Dresden, in der Klasse 10 der FSR eine Einführung in die Ausbildungsbereiche

  1. Ergotherapeut
  2. Physiotherapeut
  3. PTA
  4. Krankenpflegehelfer

durch. Die Schüler lernten welche Tätigkeiten in diesen Ausbildungen verlangt werden, welche Abschlüsse und Noten sie brauchen sowie die Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung. Am interessantesten fanden die Schüler, dass nach der Ausbildung zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten in der Arbeitsgestaltung bestehen. Am Ende der Fortbildung schenkte Frau Winter jedem Schüler eine Einladung zum Tag der offenen Tür ins WAD am 15.11.2014 in Dresden.

Foto zu Meldung: WAD berät Klasse 10

Klasse 10 besucht Hilzinger

(16.09.2014)

Die 10. Klasse besuchte am 16.9.2014 die Ausbildungsstätte Hilzinger in Boxberg. Nach einem freundlichen Empfang von Herrn Marzisch wurden die Schüler über die Ausbildungsstätte Hilzinger aufgeklärt und in Bereiche des Rechnungswesens, Vertrieb, Kundendienst, Produktion und Versand eingeführt. Auch die Möglichkeiten der Ausbildung bei Hilzinger in den Bereichen  Industriekaufmann/frau, Holzmechaniker/in und Lagerist/in wurde ihnen genau erklärt. Die Schüler stellten zahlreiche Fragen über die Bedingungen, Aufnahmevoraussetzungen, Dauer und Aufstiegsmöglichkeiten in den einzelnen Berufen, die von Herrn Marzisch sehr ausführlich beantwortet wurden, so dass sie einen informativen und gelungenen Schnuppertag hatten. Anschließend führte Herr Marzisch die Schüler durch den Betrieb, zeigte und erklärte ihnen alle einzelnen Schritte bei der Türherstellung und gab ihnen berufliche Tipps und Ratschläge. Die Klasse 10 bedankte sich am Ende der Führung mit einem kleinen Geschenk und freute sich riesig über diesen gelungenen Ausflug. Auch die FSR bedankt sich bei Hilzinger und Herrn Marzisch und freut sich bereits auf den nächsten Betriebsbesuch im November mit der Klasse 9. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Klasse 10 besucht Hilzinger

Klasse 5 und 6 im KIEZ

(12.09.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren, auch in diesem Jahr veranstaltete die FSR mit den Klassen 5 und 6 ein Traineeprogramm, damit sich die Kinder besser kennenlernen und verstehen können. Im Kindererholungszentrum Kiez "Am Braunsteich" e.V. in Weißwasser begleiteten die Klassenlehrer der Klassen 5 und 6, Frau Wessels und Frau Fest ihre Schüler von Mittwoch bis Freitag. Gemeinsam lernten die Schüler zu spielen, sich zu unterhalten, Respekt und  Toleranz zu zeigen und das Programm Lions Quest umzusetzen, in der Kindern durch die Förderung sozialer Kompetenzen beim Erwachsen-Werden geholfen wird.

Beim gemeinsamen Frühstück, Mittag,- und Abendessen erhielten sie Gelegenheit, Gedanken auszutauschen um miteinander harmonischer umzugehen. Die Veranstaltung ist jedes Mal ein voller Erfolg, so dass die FSR sie nächstes Jahr mit neuen Schülern wiederholen wird. (Bilder im Album)

Foto zu Meldung: Klasse 5 und 6 im KIEZ

Neue Schüleraufsicht

(10.09.2014)

Sebastian Schulz ist mit Beginn des neuen Schuljahres Vorsitzender der Schüleraufsicht. Bei Problemen in den Pausen wird die Schüleraufsicht zwischen Schülern vermitteln und damit zu einem noch besserem Lern- und Verhaltensklima der Schule beitragen. Die FSR gratuliert den Schülern ganz herzlich und wünscht ihnen viel Erfolg bei ihrer wichtigen Aufgabe.

Foto zu Meldung: Neue Schüleraufsicht

Vier neue Lehrer an der FSR

(08.09.2014)

Mit dem neuen Schuljahr 2014/15 hat die FSR vier neue Kollegen. Frau Wessels übernimmt die Leitung der Klasse 5 und unterrichtet Kunst, Englisch und Deutsch. Frau Neubauer unterrichtet Musik. Herr Marr unterrichtet Geo und Sport und Frau Domaschke arbeitet als Erzieherin. Die FSR wünscht allen neuen und alten Kollegen ein erfolgreiches neues Schuljahr.

Foto zu Meldung: Vier neue Lehrer an der FSR

Neue Klasse 5

(04.09.2014)

An der FSR beginnen in diesem Schuljahr neun Schüler in der Klasse fünf ihre Oberschullaufbahn. Mit Frau Wessels als Klassenlehrerin werden die Schüler aus Rietschen, Weißkeisel, Weißwasser, Hähnichen und Niesky erfolgreich ihre Schulkarriere starten und von der FSR gefördert und gefordert werden. In der ersten Woche stand das Kennenlernen im Vordergrund, so dass sich alle jetzt an der FSR wohlfühlen. Die Freie Schule wünscht allen neuen Schülern viel Gesundheit, Erfolg und Gelingen im neuen Schuljahr.

Foto zu Meldung: Neue Klasse 5

Neun Seifhennersdorfer Schüler an der FSR

(03.09.2014)

Mit dem neuen Schuljahr 2014/15 beginnen neun Schüler aus Seifhennersdorf ihre Schulkarriere an der Freien Schule Rietschen. Sie sind nun ganz normale Schüler der siebten Klasse und haben wie alle anderen einen Schulvertrag. Für die 23 Schüler der siebten Klasse stellte Schulleiterin Frau Tewellis selbstverständlich auch den größten Klassenraum zur Verfügung, damit der Unterricht weiterhin optimal ausgeführt werden kann. Sie sind von den Schülern der FSR gut aufgenommen worden und fühlen sich an der FSR sehr wohl.

Foto zu Meldung: Neun Seifhennersdorfer Schüler an der FSR

Schulleiterin begrüßt neue Schüler und Lehrer

(01.09.2014)

Am Montag, dem 01.09.2014, begrüßte Schulleiterin Annett Tewellis alle neuen Schüler und Lehrer der FSR. Frau Tewellis stellte im FEMA Saal, zusammen mit der stellvertretenden Schulleiterin Frau Roth, sowie den Trägervereinsvorsitzenden Wolfgang Schmidt und Frau Thomas die neue Klasse 5 und weitere neue Schüler den Anwesenden vor. Zudem erhielten die Neulinge Geschenke vom Trägerverein. Auch die neuen Arbeitskollegen der FSR, Frau Wessels, Frau Neubauer, Herr Marr und Frau Domaschke erhielten Geschenke und Applaus der Schüler. Die FSR wünscht allen Schülern und Lehrern einen guten Schulstart und eine erfolgreiche Schullaufbahn an der Schule. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Schulleiterin begrüßt neue Schüler und Lehrer

Teamfindung und Gesellschaftsspiele an der FSR

(01.09.2014)

Am 01.09.2014 fand ab dem dritten Block an der FSR in sportlicher Weise die Teamfindung sowie Gesellschaftsspiele statt, damit neue und alte Schüler in spielerischer Weise sich näher kommen können und gemeinsam sich besser kennenlernen. Zahlreiche sportliche Aktivitäten führten die Schüler gemeinsam aus, hatten dabei Spaß und verbanden gemeisam ein Wir- Gefühl. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Teamfindung und Gesellschaftsspiele an der FSR

Schuljahresprogramm 2014/15

(31.08.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Schuljahresprogramm 2014/15 steht fest. Bitte klicken Sie auf der linken Seite auf Veranstaltungen, dann auf den Schuljahresablauf und entnehmen Sie alle wichtigen Termine dieses Schuljahres.

Foto zu Meldung: Schuljahresprogramm 2014/15

Erster Schultag

(28.08.2014)

Hallo liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag beginnt nach der Ferienzeit für euch endlich wieder die Schule. Ich hoffe, dass ihr euch alle erholt habt. Da ihr alle euch auf die Schule freut, stelle ich hier den Ablaufplan für Montag dar. Um 8 Uhr versammeln wir uns alle im FEMA Saal und stellen die neuen Lehrer und Schüler vor. Im zweiten Block ist Klassenleiterstunde. Im dritten und vierten Block finden Sport- und Gesellschaftsspiele sowie Teamfindung statt, so dass alle am Besten ein paar Sportsachen mitbringen.

Foto zu Meldung: Erster Schultag

Letzter Schultag

(18.07.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit ist das Schuljahr 2013/14 nun zu Ende gegangen. Am letzten Tag zeichnete die Schulleitung in der FEMA Schüler und Lehrer sowie weitere Personen aus, die sich für die FSR in besonderem Maße eingesetzt haben. So erhielten neben den Schülern und Lehrern auch die Familie Berg, Frau Pahlitzsch, Frau Thomas und Herr Schmidt Auszeichnungen für ihre Verdienste. Frau Tewellis hielt in einer Ansprache die wichtigsten Momente des Schuljahres fest und bedankte sich bei allen Schülern, Lehrern und Eltern für ihr Engagement und wünschte allen erholsame Ferien. (Fotos im Album)

 

 

Foto zu Meldung: Letzter Schultag

Sportfest

(17.07.2014)

Am Donnerstag ging es in der Aktivwoche sportlich weiter in Weißwasser mit 50m Lauf, 100m Lauf, 800m Lauf, Weitsprung und Kugeln werfen. Die Schüler konnten unter der Anleitung von Herrn Ackermann das deutsche Sportabzeichen machen. Anschließend gab es noch ein Finale im Beachvolleyball zwischen Lehrern und Schülern. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Sportfest

Besuch der Ersten Brandenburgischen Ausstellung in Doberlug- Kirchhain

(15.07.2014)

Am Dienstag, dem 15.7.2014, fuhr die FSR mit den Klassen 5-9 nach Doberlug Kirchhain (Landkreis Elbe Elster), um in der Ersten Brandenburgischen Ausstellung die Geschichte zwischen Brandenburg und Sachsen nachzuvollziehen. So fielen im Wiener Kongress 1814 (200. Jubiläum) große Teile Sachsens an Preußen, also auch die Regionen, in der heute Doberlug Kirchhain liegt. Wie es dazu kam, welche Folgen das für die Menschen hatte und vieles mehr lernten die Schüler in der Ausstellung. Zudem mussten alle Schüler in einer Rallye um Schloss Doberlug die Historie des Schlosses erkunden. Sein heutiges Aussehen erhielt das Schloss unter Herzog Christian von Sachsen Merseburg. Die interessanten Besonderheiten der Fensterformen und Dachrinnen, sowie die Merkmale des „Jahresbaus“ wurden von den Schülern erfolgreich entdeckt. Einen Großteil der Ausgaben übernimmt die Ostdeutsche Sparkassenstiftung, denen wir noch einmal danken. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Besuch der Ersten Brandenburgischen Ausstellung in Doberlug- Kirchhain

Spaßsportfest

(14.07.2014)

Spaßsportfest mit Grundschule Daubitz sowie KITAS

In der letzten Schulwoche beteiligen sich alle Schüler der FSR an der Aktivwoche, so dass es ziemlich sportlich in die Ferien gehen wird. Am Montag fand mit der Grundschule Daubitz sowie den KITAS unser Spaßsportfest statt. In verschiedenen Stationen mussten die Schüler unterschiedliche sportliche Aufgaben bewältigen. Sieger wurde die Gruppe „ Weltmeister 2014“. Den zweiten Platz erreichte das „Müller Team“, Platz drei ging an „die Affen aus Rietschen“. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Spaßsportfest

Abschlussfeier Klasse 10

(12.07.2014)

Erfolgreicher Abschluss der Klasse 10 der Freien Oberschule Rietschen. Alle Schüler erhalten den Realschulabschluss. Charlotte Strelow erhält Realschulabschluss mit einem Notendurchschnitt von 1,3.

Am Samstag, dem 12.07.2014, sahen sie alle im Scheunencafe Rietschen schick aus. Schließlich gab es ja auch etwas zu feiern. Die Schüler der Freien Oberschule Rietschen erhielten nach sechs Jahren Unterricht in feierlicher Form ihre Realschulabschlüsse. Und das Ergebnis lässt sich zeigen: alle 10 Schüler bestanden ihre Abschlussprüfung. Dies waren Philip, Charlotte, Marvin, Toni, Christian, Max, Felix, Cäcilia, Jenny und Luise. Nach Aushändigung der Zeugnisse durch Schulleiterin Annett Tewellis gratulierten alle Anwesenden den Schülern zu ihren Abschlüssen. Zusätzlich bekamen auch zwei Schüler aus der Klasse 9 ihren Hauptschulabschluss. Zudem haben alle Schüler einen Ausbildungsplatz, zwei Schülerinnen werden ihr Abitur bzw. Fachabitur in Zukunft anstreben. Die FSR wünscht den Absolventen alles Gute und viel Erfolg im Leben. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Abschlussfeier Klasse 10

Deutsch- Polnische Begegnung

(04.07.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 2.7.2014 feierte die FSR auf ihrem Schulgelände zusammen mit ihren polnischen Gästen aus Ilowa die deutsch polnische Begegnung. Ab 10 Uhr bereiteten alle Lehrer, Schüler und viele Eltern den Schulhof vor, um jede Art von Unterhaltung zu gewährleisten. Die polnischen Gäste aus Ilowa kamen mit Bürgermeister Adam Gliniak, der mit Ralf Brehmer zusammen bei der Eröffnungsrede sich über das Kulturzentrum freute und der Gemeinde ein Bild von Ilowa schenkte. Anschließend vergruben bei der Grundsteinlegung Schulleiterin Frau Tewellis, Bürgermeister Adam Gliniak und Bürgermeister Ralf Brehmer am Eingang des Kulturzentrums Zeitungen, Geld und Zukunftswünsche der Menschen in einer Plastikrolle. Auch der ehemalige Bürgermeister Eberhardt Meier sowie der ehemalige Landrat Erich Schulze waren bei der Grundsteinlegung dabei. Weitere Höhepunkte des Tages waren gemeinsame Musikauftritte der deutschen und polnischen Schüler, ein Kunstprojekt von Herrn Peter mit der neuen Kunst- und Englischlehrerin der FSR, Frau Carina Wessels, in der gemeinsame Werke entstanden, eine Hundestaffel, Spiel und Spaß an der Bastelstraße und vor allem viele gemeinsame Gespräche bei Kaffee&Kuchen, Grill und Getränke. Zudem wurde das neue grüne Klassenzimmer auf dem Schulhof eingeweiht, in der im schönen Wetter draußen unterrichtet werden kann. Auch die Kunstprojekte der FSR mit der polnischen Schule aus Zgorzelec waren in der Ausstellung zu finden. Mit einem Rundgang durch das neue Gebäude endete der sehr gelungene Tag.

 

Foto zu Meldung: Deutsch- Polnische Begegnung

Praktikumsabend Klasse 7

(01.07.2014)

Die Klasse sieben absolvierte zum Ersten Mal ein einwöchiges Praktikum, weil die FSR ab der siebten Klasse ihren Schülern die Möglichkeit bietet, in Betrieben praktische Erfahrungen zu sammeln. So konnten sie in ihre Berufswünsche hineinschnuppern und Erfahrungen sammeln. Zusätzlich mussten alle Schüler zu ihrem Praktikum eine Fachmappe schreiben und sie auch vor ihren Eltern, Lehrern und Betreuern mit Plakaten oder PowerPoint präsentieren. Am 01.07.2014 hatten sie die Möglichkeit, am Praktikumsabend ihre Werke zu zeigen. Sie erklärten ihre Tätigkeiten, Erfahrungen und hinzugewonnen Erkenntnisse und beantworteten die Fragen der Zuhörer. Der sehr gelungene Abend begeisterte alle Lehrer und Eltern. (Fotos im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: Praktikumsabend Klasse 7

FEST DEUTSCH POLNISCHE BEGEGNUNG

(19.06.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf dem Schulgelände der Freien Schule Rietschen findet am Mittwoch, dem 02.07.2014 von 14- 18 Uhr das Fest der Deutsch- Polnischen Begegnung statt. Im Programm sind Besichtigungen des umgebauten und renovierten Teils des Begegnungszentrums, viele Informationen über polnische Bürger sowie gemeinsame Aktivitäten, kulturelle Unterhaltungen, Kunstwerkstatt und Ausstellungen, eine Bastelstraße für die Kleinen, eine Hundestaffel, Sport, Spiel und Spaß auf dem Schulhof und vor allem die Grundsteinlegung für den Anbau zum Begegnungszentrum. Auch die Partnergemeinde Ilowa wird dabei sein.

Stärken können Sie sich mit Grill, Kaffee, Kuchen und Getränken. Alle Schüler, Eltern, Verwandte, Bekannte, Interessierte und unsere polnischen Gäste sind herzlich eingeladen.

Wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen.

Foto zu Meldung: FEST DEUTSCH POLNISCHE BEGEGNUNG

FSR in Ilowa

(03.06.2014)

Am 2.6.2014 besuchten die Schüler der FSR die Partnergemeinde von Rietschen in Ilowa. Die deutschen und polnischen Schüler lernten sich kennen, spielten gemeinsam Basketball, Fußball und Volleyball. Anschließend wurde gemeinsam gegessen. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: FSR in Ilowa

Schulmedienprojekttage

(29.05.2014)

An der Freien Oberschule Rietschen fanden vom 26.5. bis 28.5.2014 in den Klassen 5 bis 9 die Schulmedienprojekttage statt. Die Schüler wurden in 5 Gruppen aufgeteilt und mussten selbstständig lernen mit modernen Medien umzugehen. Die erste Gruppe lernte in Görlitz beim SAEK ein Hörspiel zu erstellen. Die zweite Gruppe drehte mit der Hilfe des Medienpädagogischem Zentrums aus Löbau einen Kurzfilm. Die dritte Gruppe erstellte in Görlitz beim Kinderschutzbund vier Kurzfilme. Die vierte Gruppe interviewte in der Hochschule Görlitz mehrere Studenten. Die fünfte Gruppe bearbeitete am PC mit Herrn Peter und Frau Fest selbstaufgenommene Bilder. Alle Arbeiten an den Filmen, Hörspielen und Fotos wurden von den Schülern eigenständig aufgenommen, synchronisiert, geschnitten und fertiggestellt. Am Mittwoch fand in der FEMA die Präsentation statt, die alle Zuschauer begeisterte.

Foto zu Meldung: Schulmedienprojekttage

Montessori Abend

(20.05.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 20.05.2014 haben die Schüler der Klasse 9 ihre Montessori Arbeiten präsentiert. Es ist jedes Mal für die Schüler der FSR ein Höhepunkt, ihre Montessori Arbeiten mit Bildern, Fachmappen und einem praktischen Teil ihren Lehrern, Eltern und Mentoren darzulegen. So war es auch diesmal. Nach langer und intensiver Arbeit in einem Zeitraum von sieben Monaten zeigten die Schüler der Klasse 9 ihre Ergebnisse, erklärten und verbildlichten ihre selbstgebauten Werke, unterstrichen mit Plakaten oder Power Point zudem ihre Vorträge. Alle Teilnehmer konnten am Ende der Präsentation die Fachmappen und Werkstücke näher betrachten. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Montessori Abend

Berufsberatung im BIZ

(16.04.2014)

Die Klassen 8 und 9 der Freien Schule Rietschen haben am 16.04.2014 in Weißwasser im BIZ -Mobil verschiedene Ausbildungsberufe und schulische Bildungsmöglichkeiten kennengelernt. Erst wurden sie herzlich von Frau Wierick begrüßt, anschließend konnten sie mit dem Berufsuniversum ihre eigenen Talente entdecken und erforschen. Danach suchten sich alle Schüler Informationen über ihre Traumberufe aus um sie näher kennenzulernen. Dabei wurden Adressen, Zukunftsmöglichkeiten, Art der Abschlüsse, finanzielle Hilfen des Staates, Verdienstmöglichkeiten, Anforderungen der Ausbildungsberufe und vieles mehr recherchiert. Mit zahlreichen Unterlagen bildeten sich die Schüler der FSR fort um unterschiedliche Wege nach der Schule kennenzulernen.

(Bilder im Fotoalbum) 

Foto zu Meldung: Berufsberatung im BIZ

FSR besucht Ausbildungsmesse

(09.04.2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 09.April 2014 unternahm die FSR mit den Klassen 7 bis 10 eine Exkursion nach Trebendorf zur Ausbildungskontaktmesse 2014. Genau wie im letzten Jahr veranstaltete Vattenfall eine Berufsmesse um jungen Leuten die Chance zu geben, sich rechtzeitig vor ihrem Schulabschluss über die unterschiedlichsten Berufsmöglichkeiten in der Region zu informieren. Die Schüler der FSR konnten etwa 70 Unternehmen Fragen über Ausbildung, Schulabschluss, Vergütung und Karrierechancen stellen. Unter den 70 Unternehmen waren ABB, AOK, BSZ WSW, Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Post, Vollmann Group und viele andere zu finden. Im Anschluss des Rundgangs konnten Schüler, Lehrer und alle anderen Teilnehmer der Messe sich an der Kantine mit Essen und Trinken kostenlos stärken. Zudem finanzierte Vattenfall der FSR die Hin- und Rückfahrt nach Trebendorf. Die FSR bedankt sich bei Vattenfall für den Bus, fürs Essen und Trinken und freut sich auf die nächste Vattenfall Ausbildungsmesse im Jahre 2015.

 

Foto zu Meldung: FSR besucht Ausbildungsmesse

Praktikum präsentiert

(04.04.2014)

Am 01.04.2014 hatten die Schüler der Klasse 9 zum letzten Mal ihren Praktikumsabend. Alle Eltern und Lehrer warteten spannend auf die Präsentationen der neunten Klasse. Diesmal hatten alle Schüler zwei Wochen in Betrieben gearbeitet und praktische Erfahrungen gesammelt, weil die FSR in der Klasse 9 ihren Schülern die Gelegenheit gibt, ein Jahr vor ihrem Realschulabschluss zwei Wochen lang ihren Berufswunsch zu finden und auszuüben, so dass die Schüler ein genaueres Bild von verschiedenen Berufen gewinnen können. Deshalb hatten am Praktikumsabend die Schüler der FSR viel zu berichten. Auch die Fragen der Zuhörer wurden souverän beantwortet. Zudem informierten drei Praktikumsbetreuer die Eltern über ihre Betriebe. Zusätzlich erhielten alle Eltern am Anfang des Abends Informationsmaterialien um ihren Kindern weitere Hilfen anbieten zu können.

Foto zu Meldung: Praktikum präsentiert

Einladung zum Praktikumsabend

(24.03.2014)

Sehr geehrte Eltern, Schüler und Arbeitgeber,

um möglichst vielen Schülern die Chance zu bieten, sich frühzeitig beruflich zu orientieren, schickten wir wie jedes Jahr alle Schüler der Klasse 9 zwei Wochen in Betriebe im Kreis Görlitz. In den letzten Wochen wählten die Schüler der Klasse 9 selbstständig sich Berufe nach ihren Wünschen aus um sich zu erkunden und weiterzubilden. Der Besuch des Praktikumsbetriebes erfolgte nach den persönlichen Interessen der Schüler, zudem waren sie nicht im Klassenverband, sondern individuell und damit gezielt unterwegs, so dass die Schüler der FSR ihnen bisher unbekannte und zukunftsorientierte  Berufsbilder kennenlernen konnten. Auch ihr Horizont an Berufswahlmöglichkeiten erweiterte sich. Am 1.April werden alle Schüler der Klasse 9 ihre Erfahrungen und Kenntnisse an einem Praktikumsabend ihren Lehrern, Eltern und Praktikumsbetrieben vorstellen. Hiermit sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Präsentation findet um 18 Uhr in der FSR statt.

Datum: 1.April 2014

Uhrzeit: 18 Uhr

Ort: Freie Schule Rietschen

 

Foto zu Meldung: Einladung zum Praktikumsabend

FSR präsentiert Themenwoche

(13.02.2014)

An der FSR wandelten sich die Schüler am 13. Februar in Disney Figuren um. Jeweils 2 Stunden nach dem Unterricht hatten alle Schüler von Montag bis Mittwoch Zeit, unterschiedliche Disney Figuren zu suchen, sich zu verkleiden und mit Plakaten die Figuren vorzustellen. Eine Jury aus Lehrern bewertete die Auftritte und vergab Punkte. Sieger des Wettbewerbs wurden Michael Sladzyk und Celine Leydow als das Schöne und das Biest. Anschließend wurde bei Musik und einem Freigetränk noch gefeiert. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: FSR präsentiert Themenwoche

Neue Schulleiterin der FSR

(04.02.2014)

Annett Tewellis aus Weißkeißel ist ab dem 1.Februar 2014 die neue Schulleiterin der Freien Schule in Rietschen. Die 42-jährige Bio-, Sport-, Mathe- und Deutsch-Lehrerin nimmt nun die Geschicke der FSR in die Hand. Seit 2008 unterrichtet die dreifache Mutter und sportbegeisterte Volleyballerin an der FSR und ist eine Anhängerin von Inklusion und Montessori-Pädagogik, die sie in der FSR weiter vertiefen möchte. Unter dem Motto „Stärken stärken“ bedeutet das jedoch nicht nur die Förderung von Schülern mit Handicaps oder Lernproblemen sondern auch die gezielte Forderung leistungsstarker Schüler in einem gemeinsamen aber differenzierten Unterricht.

Zurzeit sind 72 Schüler und 16 Lehrkräfte und Erzieher an der FSR tätig. Am 1. Februar stellte sich Annett Tewellis beim Tag der offenen Tür allen Besuchern vor und wurde begeistert aufgenommen. An diesem Tag konnten sich die zahlreichen Besucher über das Konzept der FSR informieren.

Foto zu Meldung: Neue Schulleiterin der FSR

Voller Erfolg am Tag der offenen Tür

(01.02.2014)

Die Freie Schule Rietschen feierte am 1. Februar 2014 am Tag der offenen Tür einen vollen Erfolg. Die Eltern, Schüler und alle anderen Interessierten konnten am Tag der offenen Tür die Schule besichtigen, sich am Berufsorientierungsstand informieren, Montessori Material erforschen, eine Kunstdruckwerkstatt verfolgen, an der Bastelstraße teilnehmen und sich vor allem über die Schule und Lehrpläne informieren. Alle Fragen zur Bewertung, Förderung und Forderung der Kinder, Montessori Pädagogik, erreichbare Abschlüsse und Maßnahmen gegen Mobbing wurden von Lehrern und Schulleitung in persönlichen Gesprächen mit Eltern beantwortet. Der Bürgermeister, viele ehemalige Schüler, Eltern und Viertklässler besuchten die FSR um sich mal die Schule anzugucken. Im Programm standen Musik von Lehrern und Schülern, Tanzdarbietungen, Sketche und eine Talentshow. Für Essen und Getränke sorgte Frau Berg und Herr Nothelfer. Am Ende stimmten Eltern über die Darbietungen ab, so dass die Schüler Finja Weser, Fränze Kerger und Ines Jörend zur Siegerin gekürt wurden. Moderiert wurde die Talentshow von Philip Böhme und der Schulleiterin Annett Tewellis. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Voller Erfolg am Tag der offenen Tür

Grundschule Daubitz besucht die FSR

(28.01.2014)

Die Schüler der Klasse 4 aus der Grundschule Daubitz gestatten der FSR einen Besuch, um die Schule, die Lehrer und die Schüler besser kennenzulernen. Sie wurden von der neuen Schulleiterin der FSR, Annett Tewellis, empfangen und begrüßt. Anschließend lernten sie die Schüler der FSR kennen. Danach wurden sie in 3 Gruppen aufgeteilt um einen Einblick in das Unterrichtsgeschehen zu werfen. So besuchten sie den Geschichtsunterricht der Klasse 6 bei Frau Dinter und den Geounterricht der Klasse 7 bei Herrn Peter. Und sie beteiligten sich auch im Unterricht. Die dritte Gruppe arbeitete mit Frau Weser und Frau Tewellis am Montessori Material in der FEMA.  (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Grundschule Daubitz besucht die FSR

Unser Tag der offenen Tür - ein SCHAU-MAL-REIN-FEST am 01.02.2014

(20.01.2014)

Die Freie Schule Rietschen lädt

alle Viertklässler, Schüler, Eltern und Interessierten

zum Tag der offenen Tür  recht herzlich ein.

 

Am Samstag, dem 01.02.2014,

in der Zeit von 10.00 - ca. 16.00 Uhr

werden Schüler, Eltern, Lehrer und Vereinsmitglieder alle Fragen zur Schule beantworten,

zum Beispiel:

  • Was ist das Besondere an dieser Schule?
  • Hält sich die Schule an den sächsischen Lehrplan?
  • Wie erfolgt die Bewertung?
  • Wie werden die Kinder individuell gefordert und gefördert?
  • Wie wird im Unterricht gearbeitet?
  • Was bedeutet Freiarbeit?
  • Montessori-Pädagogik - Was ist das?
  • Welchen Abschluss kann man erlangen?
  • Wie erfolgt die Berufsorientierung?
  • Wie viele Kinder lernen in einer Klasse?
  • Gibt es Unterrichtsausfall?
  • Was wird gegen Mobbing und Gewalt getan?
  • Warum ist die Freie Schule Rietschen eine echte Alternative?
  • ???

 

Außerdem können Arbeits- und Lernmaterialien ausprobiert, kleine Experimente durchgeführt, Arbeiten von Schülern betrachtet, sich über die derzeitigen Umbaumaßnahmen informiert werden und vieles mehr.

Als kulturellen Höhepunkt erwartet alle Interessierten in diesem Jahr eine kleine Talenteshow von Schülern und Lehrern.

 

Natürlich wird die gesamte Zeit für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Aufgrund der derzeitigen Umbaumaßnahmen findet der Tag der offenen Tür in diesem Jahr im Saal der Fema (im Gebäudekomplex unserer Schule) statt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

Klasse 10 besucht den Landtag

(12.12.2013)

Die Klasse 10 der FSR besuchte am 12. Dezember 2013 den Landtag in Dresden. Sie wurde von Herrn Kruse empfangen und über den Aufbau und Aufgaben des Landtags unterrichtet. Nach einem Rundgang im Landtag durften die Schüler im Parlament Platz nehmen und sich über die Aufgaben des Landtags informieren. Folgende Themen wurden angesprochen:

 

1.      Aufgaben des Landtags

2.      Der Präsident

3.      Das Präsidium

4.      Die Fraktionen

5.      Die Wahlen zum Landtag

6.      Die Ausschüsse

7.      Der Petitionsausschuss

8.      Der Weg eines Gesetzes

9.      Kontrolle der Regierung

10.   Wahlkreisarbeit

11.   Das Prinzip der Gewaltenteilung

12.   Parlamentarische Fachbegriffe

Am Schluss konnten die Schüler Herrn Kruse Fragen stellen, die alle ausführlich beantwortet wurden. Die FSR bedankt sich beim Landtag für diesen sehr informativen Tag.

Foto zu Meldung: Klasse 10 besucht den Landtag

Weihnachtsbasar der FSR

(02.12.2013)

Sehr geehrte Damen und Herren, die FSR möchte Sie alle ganz herzlich zu ihrem Weihnachtsbasar am Mittwoch, dem 11.12.2013, in die FEMA zwischen 15 Uhr bis 18 Uhr einladen. Sie erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Theateraufführung, Basteln, Essen und Trinken. Wir freuen uns wie im letzten Jahr Sie erneut bei uns zu empfangen.

 

Foto zu Meldung: Weihnachtsbasar der FSR

Klasse 10 im Wichtelfest

(01.12.2013)

Wie bereits im letzten Jahr nahm traditionell die Klasse 10 der FSR am Wichtelfest teil. Die Schüler nahmen ab 10 Uhr bis 17 Uhr zu unterschiedlichen Arbeitszeiten verschiedene Aufgaben wahr und verkauften Kuchen und Kaffee das sie selber mitgebracht hatten an die Besucher. Alle Schüler der Klasse 10 beteiligten sich und hatten trotz bitterer Kälte Spaß am Verkauf. Die Einnahmen werden für ihre Abschlussfahrt benutzt.

Foto zu Meldung: Klasse 10 im Wichtelfest

Schnuppertag am Berufsschulzentrum Weißwasser

(28.11.2013)

Die Klassen 9 und 10 hatten am 28.11.13 einen sehr informativen Schnuppertag am Berufsschulzentrum Weißwasser. Nach einem herzlichen Empfang wurden sie zunächst über den Ablauf des Tages informiert. Anschließend teilten sich unsere Schüler nach Interesse in vier Bereiche auf. Dies waren Holzwesen, Elektrotechnik, Wirtschaft und Soziales. Alle Schüler wurden über die Aufnahmevoraussetzungen, Ausbildungsabläufe, Bildungsinhalte, Praktikas, Einsatzgebiete, typische Tätigkeitsfelder der Berufe und Perspektiven nach abgeschlossener Ausbildung informiert. Nach praktischen Tätigkeiten gab es am Ende eine Präsentation sowie ein Resümee, in der Fragen beantwortet wurden. Die FSR bedankt sich ganz herzlich bei allen Kollegen des BSZ für die freundliche Aufnahme und freut sich schon auf das nächste Jahr. (Fotos im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: Schnuppertag am Berufsschulzentrum Weißwasser

Elena Pelekh im deutsch- polnischem Jugendwerk

(20.11.2013)

Die FSR führte im September mit dem „Gimnazjum Nr. 3“ aus Zgorzelec ein Kunstprojekt durch. Nun nahm die Mathematik- und Polnisch Lehrerin der FSR, Frau Elena Pelekh, an dem Deutsch- Polnischen Forum für die Organisatoren der Jugendarbeit im grenznahen Raum „Von Nachbar zu Nachbar“ im Soziokulturellen Zentrum Bad Muskau teil. Im Programm standen die Inhalte: die Entwicklung von regionalen Aktionsbündnissen am Beispiel des Landkreisforums „Auf gute Nachbarschaft“ im Landkreis Görlitz, Kooperation von Schulen und Bildungsstätten im außerschulischen deutsch- polnischen Jugendaustausch sowie die Bildung für nachhaltige Entwicklung als Methode im deutsch- polnischen Austausch. Frau Pelekh wir damit in Zukunft weitere Projekte mit polnischen Schulen und Vereinen organisieren, da die FEMA in Zukunft zum deutsch- polnischen Begegnungszentrum werden wird. Damit erhalten die Schüler häufiger Möglichkeiten sich mit polnischen Schülern über Geschichte, Politik, Kultur und Gesellschaft auszutauschen.

Foto zu Meldung: Elena Pelekh im deutsch- polnischem Jugendwerk

Klasse 7 erhält Berufswahlpass und Beruf Aktuell

(13.11.2013)

Am 13.11.2013 erhielt die Klasse 7 den Berufswahlpass und den Beruf Aktuell. Die FSR bereitet die Schüler bereits ab der siebten Klasse auf Praktika und Berufsberatungen vor. Dazu gehört die Arbeit mit dem Berufswahlpass, in der Schüler Angebote der FSR wahrnehmen und verschiedene Wege zur Berufswahl finden. Zudem lernen sie die Angebote der Agentur für Arbeit kennen, in der sie die Berufsberatung und die Berufsinformationszentren erforschen. Sie bereiten mit dem Berufswahlpass ihr persönliches Profil vor, bereiten eine Lernplanung und schreiben sich die Übergangsschritte zur Berufsausbildung bzw. weiterführende Schule auf. Dabei trainieren sie ihre eigenen Kompetenzprofile sowie Anforderungsprofile. Auch gesetzliche Rahmenbedingungen wie Ausbildungsvertrag, Mietvertrag, Kündigungsschutz und Versicherungen werden behandelt.

Mit Beruf Aktuell halten die Schüler das Lexikon der Ausbildungsberufe in der Hand. Auf 576 Seiten können sie sich damit über alle anerkannten Ausbildungsberufe informieren, Berufe nach Ausbildungsfeldern unterscheiden, Berufe mit Angaben zur Ausbildungsvergütung und Auszubildendenzahlen nachschlagen sowie Infos zur finanzieller Förderung und Berufsausbildung erhalten. Zudem bekommen alle Schüler jedes Schuljahr zahlreiche Musterbewerbungen um sich richtig bewerben zu können. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Klasse 7 erhält Berufswahlpass und Beruf Aktuell

Info für Eltern über Begegnungszentrum an der FSR

(12.11.2013)

Am Dienstag, dem 12.11.2013, informierten Bürgermeister Ralf Brehmer und Robert Meier vom Planungsbüro Grontmij die Anwesenden am Elternabend über das deutsch- polnische Begegnungszentrum, die an der FSR entstehen soll. So werden ab dem 3. Januar die Bauarbeiten am Gebäude beginnen und im Sommer abgeschlossen sein. Während der Baumaßnahmen zieht die FSR in die freistehenden Räume im FEMA Gebäude um. Für den Umzug erklärten sich neben Lehrern auch die Eltern als Hilfskraft bereit. Im neuen Schuljahr werden dann alle Schüler der FSR in die neugebauten Klassenräume einziehen. Am Ende des Abends fand zudem eine Gesprächsrunde statt, in der noch offene Fragen beantwortet wurden.

Foto zu Meldung: Info für Eltern über Begegnungszentrum an der FSR

FSR wird zur Druckwerkstatt

(05.10.2013)

Am 5. Oktober 2013 besuchten fünf polnische Schüler vom „Gimnazjum Nr. 3“ aus Zgorzelec mit ihrer Lehrerin Kamila Kusy die FSR um unter Anleitung von Dietrich Peter verschiedene Bilder zu bearbeiten. In der Druckwerkstatt konnten die Schüler mit sieben Schülern der FSR gemeinsam Bilder drucken. Mit Naturmaterialien und Blättern übten sie den Linolschnitt.  Zudem bestand für beide Seiten die Möglichkeit sich gegenseitig kennenzulernen und Informationen auszutauschen. Die Schüler aßen, redeten und arbeiteten gemeinsam und lernten die jeweilige Kultur besser kennen. Die geschaffenen Kunstwerke sollen beide Schulhäuser ausschmücken. Das Projekt wird vom deutsch-polnischen Jugendwerk in Warszawa und von Vattenfall gefördert. (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: FSR wird zur Druckwerkstatt

Polnisch- Deutsches- Kunstprojekt

(20.09.2013)

Seit mehreren Jahren gibt es eine Schulfreundschaft der Freien Schule Rietschen mit dem „Gimnazjum Nr. 3“ im polnischen Zgorzelec. Mehrfach trafen sich bereits Gruppen zum künstlerischen Austausch. Nun ist es am 5. und 6. Oktober wieder soweit.

Sechs polnische Schüler reisen mit zwei Betreuern an, um gemeinsam mit Rietschener Schülern und Lehrern einen Druckworkshop durchzuführen. Ziel ist es, gemeinsam für beide Schulen Kunstwerke zu schaffen, die zur Ausschmückung der Schulhäuser genutzt werden sollen. Unterstützt wird das Vorhaben vom Deutsch- Polnischen Jugendwerk in Warszawa. Wir freuen uns auf unsere Gäste!

Foto zu Meldung: Polnisch- Deutsches- Kunstprojekt

Klasse 10 erhält Bewerbungstraining

(19.09.2013)

Die Klasse 10 der FSR erhielt am 19.9.13 von der AOK Bildungsberaterin Frau Bernhardt zahlreiche Bewerbungstipps. Das Anschreiben, der Lebenslauf sowie weitere Praktikumsunterlagen der Schüler wurden von Frau Bernhardt überprüft und mit Verbesserungsvorschlägen bereichert, so dass die Schüler der FSR sich Bestens bewerben können. Zusätzlich richtete Frau Bernhardt ein Assessment Center ein, in der Vorstellungsgespräche vorbereitet, nachgespielt und ausgewertet wurden. Zahlreiche Musterfragen, die in einem Vorstellungsgespräch vorkommen können, wurden von den Schülern unter die Lupe genommen und ausdiskutiert. Anschließend gab es noch einen Einstellungstest, den manche Betriebe mit Schülern durchführen, der auch am Ende gemeinsam in der Klasse aufgelöst wurde.

Foto zu Meldung: Klasse 10 erhält Bewerbungstraining

Schüler erhalten INSIDER

(17.09.2013)

Der Ausbildungsatlas für den Landkreis Görlitz ist erschienen. Die Klassen 8 bis 10 erhielten pünktlich zum Erscheinungstermin den Insider und durchblätterten wissbegierig den Ausbildungsatlas. Die Schüler freuten sich riesig über die Informationen im Insider über Bewerbungen, Erfolgsgeschichten, Websites, Veranstaltungen, Berufsschulzentren, Unternehmens,- Berufs-und Studium Verzeichnisse. Wir bedanken uns noch einmal beim Herausgeber "Zukunft Görlitz" und freuen uns bereits auf den nächsten Insider.

Foto zu Meldung: Schüler erhalten INSIDER

Berufsberatung an der FSR

(16.09.2013)

Sehr geehrte Eltern und Schüler,

in diesem Schuljahr bieten wir wieder jeden Monat für Eltern und Schüler eine Berufsberatung an. Von der Agentur für Arbeit aus Weißwasser wird Frau Wierick zur FSR kommen, um nachmittags Eltern und Schüler über berufliche und schulische Ausbildungswege zu informieren. Alle Fragen über Ausbildungsmöglichkeiten, Schulabschlüsse, Notendurchschnitte, Finanzierung einer Ausbildung, Wohnungsgeld und Kindergeld während der Ausbildung, Fachoberschulen, Gymnasien, betriebliche, schulische Ausbildungsmöglichkeiten können Sie Frau Wierick stellen und sich beraten lassen. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte 10 Tage vorher im Sekretariat bei Frau Paulo an. Hier die Termine für die Berufsberatung:

Termine: jeden Dienstag im Monat, wenn Elternsprechstunde ist, ab 15.30 Uhr.

17.9.13, 15.10.13, 19.11.13, 17.12.13, 21.1.14, 18.3.14, 15.4.14, 20.5.14, 17.6.14, 15.7.14

Ort: Freie Schule Rietschen

Vergessen Sie bitte nicht vorherige Anmeldung.

Foto zu Meldung: Berufsberatung an der FSR

Geschichtenschreiber Theodor Fischer an der FSR

(03.09.2013)

Am 3.9.13 besuchte der Geschichtenschreiber Theodor Fischer die FSR und berichtete den Klassen 7 bis 9 seine Kindheit und Jugend im Raum Rietschen. Die Menschen, Straßen und Gebäude von Rietschen vor 70-80 Jahren interessierten die Schüler am meisten. Auch seine Erlebnisse und Eindrücke in seiner Kindheit während der NS- Zeit zeigten Rietschen aus einer anderen Seite. Zudem konnten die Schüler zahlreiche Erinnerungen aus der DDR Zeit hören. Zusätzlich stellte Theodor Fischer seine vier Bücher vor, die er selber geschrieben hat und die seine persönlichen Erlebnisse schildern. Dies sind die vier Bücher „Pellkartoffeln mit Leimöl“, „Landgang in Mecklenburg“, „Begegnungen mit der Liebe“ und „Im Strudel der Wende“.   Die FSR bedankt sich bei Herrn Fischer ganz herzlich für den besonderen Tag.

Foto zu Meldung: Geschichtenschreiber Theodor Fischer an der FSR

Neuer Schülersprecher Brain Weiser

(03.09.2013)

Die FSR wählte in der ersten Schulwoche Brain Weiser zum Schülersprecher. Damit vertritt Brain die Interessen der Schüler zusammen mit dem Schülerrat. Die FSR wünscht Brain viel Erfolg und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Schülersprecher.

Foto zu Meldung: Neuer Schülersprecher Brain Weiser

FSR begrüßt neue Schüler

(27.08.2013)

Am Montag begrüßte die Freie Schule Rietschen alle neuen Schüler, die in diesem Schuljahr ihre neue Schullaufbahn an der FSR beginnen. Schulleiterin Frau Roth, stellvertretende Schulleiterin Frau Tewellis, Bürgermeister Ralf Brehmer sowie der Trägerverein der FSR stellten die neuen Schüler allen Klassen vor und beglückten sie mit kleinen Geschenken. Anschließend ließ sich die Klasse 5 mit ihrer Klassenlehrerin Frau Fest am Eingang der Schule fotografieren. Die FSR wünscht allen Schülern viel Erfolg und Gesundheit im neuen Schuljahr. (Fotos im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: FSR begrüßt neue Schüler

Am Montag beginnt die Schule

(22.08.2013)

Sehr geehrte Eltern, hallo liebe Schüler, wir hoffen, dass ihr in den Ferien viel Spass und Erholung hattet. Wie ihr wisst, beginnt am Montag nach langer Zeit wieder die Schule. Hier präsentieren wir euch den Ablaufplan der nächsten Woche, damit ihr euch daran orientieren könnt.

 

Montag, 26.8.13

1.Block: Schulversammlung im Fema Saal um 8 Uhr, danach

            Klassenleiterstunde

 

2. Block:Klassenleiterstunde

 

3./4. Block: Sport und Gesellschaftsspiele und Teamfindung

 

Dienstag, 27.8.13

1.Block: Klassenleiterstunde, Methodenlernen

 

2.Block: Vorstellung GTA und Neigungskurse

            Klasse 5/6 - Methodenlernen

            Klasse 7-9 - Erster Treff in Neigungskursen

            Klasse 10  - Methodenlernen (Prüfungsvorbereitung)

 

3.Block: Klasse 5- Methodenlernen

            Klasse 6- Projekt

            Klasse 7-10 Unterricht nach Sonderplan

            Erste Sitzung des Schülerrates

 

4.Block: Klasse 5- Methodenlernen

            Klasse 6- Projekt

            Klasse 7-10 - Unterricht nach Sonderplan

            Erste Sitzung der Schüleraufsicht

 

Mittwoch, 26.8.13 bis Freitag, 30.8.13

 

Unterricht nach Sonderplan

 

 

Foto zu Meldung: Am Montag beginnt die Schule

Schuljahresabschluss in der Freien Schule Rietschen

(12.07.2013)

In der letzten Schulwoche beteiligten sich alle Schüler an der Aktivwoche, so dass es ziemlich sportlich in die Ferien ging. Am Montag fand mit der Grundschule Daubitz sowie den KITAS unser Spaßsportfest statt. In verschiedenen Stationen mussten die Schüler unterschiedliche sportliche Aufgaben bewältigen. Sieger wurde die Gruppe „Die wilden Kerle“. Am Mittwoch gab es Infos gegen Rassismus und Unterstützung für Toleranz mit iThemba. Mit Workshops, Tanzeinlagen und Musik informierten sich die Schüler über Menschen aus Afrika. Sportlich ging es auch wieder am Donnerstag beim Sportfest zu. Alle Schüler erhielten die Möglichkeit ihr Sportabzeichen zu machen. Rekordhalter mit sechsmal Gold ist und bleibt Fritz Noack. Am Nachmittag führten Klasse 5 und 6 ein Schwarzlichttheater auf. Der Saal war überfüllt und die Schüler ernteten großen Applaus. Zudem erhielten die Praktikantinnen Antje Weser und Manon Grillmeyer für ihre Arbeiten Geschenke vom Trägerverein. Am Freitag gab es Urkunden und Auszeichnungen für Schüler, die mit ihrem Verhalten und Engagement für die FSR sich vorbildlich verhalten hatten. Anschließend erhielten die Schüler ihre Zeugnisse und wurden in die wohlverdienten Ferien verabschiedet. (Fotos im Album)

 

Foto zu Meldung: Schuljahresabschluss in der Freien Schule Rietschen

Praktikumsabend Klasse 9

(08.07.2013)

Am 08.07.2013 hatten die Schüler der Klasse 9 zum letzten Mal ihren Praktikumsabend. Alle Eltern und Lehrer warteten spannend auf die Präsentationen der Klasse 9. Diesmal hatten alle Schüler zwei Wochen in Betrieben gearbeitet und praktische Erfahrungen gesammelt, weil die FSR in der Klasse 9 ihren Schülern die Gelegenheit gibt, ein Jahr vor ihrem Realschulabschluss zwei Wochen lang ihren Berufswunsch zu finden und auszuprobieren, so dass die Schüler ein genaueres Bild von verschiedenen Berufen gewinnen können. Deshalb hatten am Praktikumsabend die Schüler der FSR viel zu berichten. Auch die Fragen der Zuhörer wurden souverän beantwortet. Zudem erhielten alle Eltern am Anfang des Abends zusätzliche Informationsmaterialien um ihren Kindern weitere Hilfen anbieten zu können. fsr (Fotos im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: Praktikumsabend Klasse 9

Abschlussfeier Klasse 10

(06.07.2013)

Erstmals haben die Schüler der Klasse 10 an der Freien Schule Rietschen ihre Prüfungen abgelegt und alle den Realschulabschluss erhalten. Lehrer, Eltern und Schüler freuten sich riesig über die 100 prozentige Bestehens Quote.

Am Samstag, dem 06.07.2013, sahen sie alle in der Theaterscheune Rietschen schick aus. Schließlich gab es ja auch etwas zu feiern. Die Schüler der Freien Schule Rietschen erhielten nach sechs Jahren Mittelschule in feierlicher Form ihre Realschulabschlüsse. Das Besondere an diesem Jahr waren die Abschlussprüfungen. Erinnern wir uns an den 17.01.2013, der Tag an dem die FSR die staatliche Anerkennung erhielt. Damit war sie nun berechtigt, wie in allen anderen staatlichen Mittelschulen 5 statt 9 Abschlussprüfungen abzuhalten. Die Schüler waren damit dem Stress der letzten Jahre nicht mehr ausgesetzt und bereiteten sich in aller Ruhe auf ihre Prüfungen vor. Und das Ergebnis lässt sich zeigen: alle Schüler bestanden ihre Abschlussprüfung und erhielten ihren Realschulabschluss. Dies waren Kassandra Heinze, Daniela Jakubik, Maxi Mühl, Jennifer Proske, Francis Schmidt, Bastian Barthel, Karl Drößigk, Jewgeni Pawlitschenko, Paul Perk und Tuan Vu Nguyen. Damit zeigte sich noch einmal wie wichtig die staatliche Anerkennung für die FSR war. Sie darf nun genauso wie in staatlichen Mittelschulen prüfen. Nach Aushändigung der Zeugnisse durch Schulleiterin Gabriele Roth und Klassenlehrer Matthias Antlauf gratulierten Bürgermeister Ralf Brehmer, Trägervereinsvorsitzende Wolfgang Schmidt und Brigitte Thomas, Fördervereinsvorsitzende Anett Pahlitzsch allen Schülern und Eltern. Anschließend gab es im Scheunencafe eine Abschlussfeier. Die FSR wünscht den Absolventen alles Gute und viel Erfolg im Leben. fsr (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Abschlussfeier Klasse 10

Praktikumsabend Klasse 7

(04.07.2013)

Die Klasse sieben absolvierte zum Ersten Mal ein einwöchiges Praktikum, weil die FSR ab der siebten Klasse ihren Schülern die Möglichkeit bietet, in Betrieben praktische Erfahrungen zu sammeln. So konnten sie in ihre Berufswünsche hineinschnuppern und Erfahrungen sammeln. Zusätzlich mussten alle Schüler zu ihrem Praktikum eine Fachmappe schreiben und sie auch vor ihren Eltern, Lehrern und Betreuern mit Plakaten oder PowerPoint präsentieren. Am 04.07.2013 hatten sie die Möglichkeit, am Praktikumsabend ihre Werke zu zeigen. Sie erklärten ihre Tätigkeiten, Erfahrungen und hinzugewonnen Erkenntnisse und beantworteten Fragen der Zuhörer. fsr (Fotos im Fotoalbum)

 

 

Foto zu Meldung: Praktikumsabend Klasse 7

Klasse 9 in Bautzen II

(13.06.2013)

Die Klasse 9 besuchte mit ihrem Geschichtslehrer die Gedenkstätte Bautzen II, die von 1906 bis 1992 ein Gefängnis war und seit 1993 eine Gedenkstätte ist.  Mit einem Einführungsfilm über das Gefängnis im deutschen Kaiserreich, in der Weimarer Republik, in der Zeit des Nationalsozialismus, während der sowjetischen Besatzungszeit und in der DDR informierten sich die Schüler über die Hintergründe sowie die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen des Gefängnisses. Auch Bautzen I, „das gelbe Elend“, wurde in der Dokumentation ausführlich erklärt. Danach fand die Führung durch das Gefängnis statt. Alle Schüler sahen die Gefängniszellen, durften sogar in die Zellen rein gehen und alles in Augenschein nehmen. Anschließend zeigte die Führung auch die kleinen Einzelzellen, die Tigerkäfig genannt werden. Auch die Wagen, die die Strafgefangenen transportiert hatten, sind im Museum zu finden. Die Schüler durften in die Wagen reingehen und sich in den engen und kleinen Räumen hinsetzen. Während des Rundgangs stellten alle Schüler zahlreiche Fragen und zeigten großes Interesse.fsr (Fotos im Fotoalbum) 

Foto zu Meldung: Klasse 9 in Bautzen II

Denkmäler in Rietschen

(12.06.2013)

Die Klasse 5 hat mit ihrem Ethiklehrer die Denkmäler des Ersten und Zweiten Weltkrieges in der Gemeinde Rietschen analysiert. Die Schüler hatten alle, obwohl erst in der Klasse 5, über die Eltern ein Vorwissen über die beiden Weltkriege. So kannten sie zahlreiche Anekdoten durch ihre Großeltern. Mit großem Interesse erkundeten sie den Friedhof der deutschen Soldaten sowie das Denkmal für gefallene russische Soldaten im Zweiten Weltkrieg. Sie schauten sich die Namen der gefallenen Soldaten genau an, fielen in Gedanken über die Vermissten und erkannten auch, dass das Denkmal für russische Soldaten sauber und umfangreich restauriert wurde. Alle Schüler hatten einen großen Lernzuwachs durch die Erkundung des Soldatenfriedhofes, die sie am Ende sehr leise und mitfühlend verließen. fsr

 

Foto zu Meldung: Denkmäler in Rietschen

Klasse 8 bei Nestor

(06.06.2013)

Die Schüler der Klasse 8 absolvieren in Weißwasser ein zweiwöchiges Praktikum bei Nestor. Sie schnuppern in verschiedenen Ausbildungsbereichen und lernen nach der Reihe die Gewerke Küche, Service, Handel/Lager, Bau, Raum/Farbe, Galabau, Holz, IT Mediendesign, Wirtschaft/Verwaltung und Elektrotechnik kennen. In den 2 Wochen werden alle Gewerke besucht und ausprobiert. Zudem führen die Schüler Tests durch, um ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zu erforschen. Die FSR bietet allen Schülern der Klasse 8 diese Möglichkeit, damit sie rechtzeitig verschiedene Berufe kennenlernen können. fsr (Fotos im Album)

Foto zu Meldung: Klasse 8 bei Nestor

SCHAU-MAL-REIN

(17.05.2013)

Nach dem Umzug in das neue Schulgebäude entschloss sich die FSR ein zweites Mal einen Tag der offenen Tür anzubieten, um Eltern und Schülern die Gelegenheit zu geben, auch das neue Gebäude kennenzulernen. Am 15.05.2013 konnten alle Interessierten die Freie Schule unter dem Motto „ SCHAU MAL REIN“ näher kennenlernen. Gut vorbereitet und organisiert erlebten alle Besucher einen sehr interessanten Tag mit den verschiedensten Angeboten und Informationen. So gab es ein Schulhaus Rallye, Informationen über Berufsorientierung und Montessoripädagogik, Chemie und Physik Experimente, eine Kunstausstellung des Malers Dietrich Peter, Bastelstraßen, historische Kostüme zum Anziehen, Wahl eines Schulmaskottchens, Benutzung von antiquarischen Schreibmaschinen, Besichtigungen in Computer-und Technikräumen, live Musik von Schülern, Rundgänge durch die Schule, Bogenschießen und Spiele auf dem Schulhof und selbstverständlich für alle Getränke und Imbiss. Eltern und Schüler informierten sich über das Konzept der FSR und lernten die Schule näher kennen. (Fotos im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: SCHAU-MAL-REIN

VIP Projekt

(08.05.2013)

Am 08.05.2013 haben die Schüler der FSR unter der Leitung von Philip Böhme ein eigenständiges Projekt erarbeitet und vorgestellt. Nach gründlicher Vorbereitung und Erarbeitung präsentierten die Schüler das VIP Projekt, indem sie selbstständig sich wie berühmte Persönlichkeiten verkleideten und auftraten. Eine Jury mit Lehrern bewertete die Auftritte und vergab Punkte. Sieger des Projektes wurde der Schüler Tuan Vu als Rapper Psy mit dem Lied Gangnam Style. (Fotos im Fotoalbum)   

Foto zu Meldung: VIP Projekt

Ausbildungs-Kontakt-Messe 2013

(24.04.2013)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 24.April 2013 unternahm die FSR mit den Klassen 7 bis 9 eine Exkursion nach Welzow zur Ausbildungskontaktmesse 2013. Genau wie im letzten Jahr veranstaltete Vattenfall eine Berufsmesse um jungen Leuten die Chance zu geben, sich rechtzeitig vor ihrem Schulabschluss über die unterschiedlichsten Berufsmöglichkeiten in der Region zu informieren. Die Schüler der FSR konnten etwa 65 Unternehmen Fragen über Ausbildung, Schulabschluss, Vergütung und Karrierechancen stellen. Unter den 65 Unternehmen waren ABB, AOK, Bahn BKK, Balfour Beatty, Barmer GEK, BASF, Blumenhaus Winkler, Gostec, Krankenhaus Spremberg, Siemens, Sparkasse Spree-Neiße, Sternenbäck und viele andere zu finden. Den musikalischen Beitrag gestaltete die Musikband des Landau Gymnasiums aus Weißwasser.

Im Anschluss des Rundgangs konnten Schüler, Lehrer und alle anderen Teilnehmer der Messe sich an der Kantine mit Essen und Trinken kostenlos stärken. Zudem finanzierte Vattenfall der FSR die Hin- und Rückfahrt nach Welzow. Die FSR bedankt sich bei Vattenfall für den Bus, fürs Essen und Trinken und freut sich auf die nächste Vattenfall Ausbildungsmesse im Jahre 2014.

 

Foto zu Meldung: Ausbildungs-Kontakt-Messe 2013

Montessori Abend

(23.04.2013)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 23.04.2013 haben die Schüler der Klasse 9 ihre Montessoriarbeiten präsentiert. Es ist jedes Mal für die Schüler der FSR ein Höhepunkt, ihre Montessoriarbeiten mit Bildern, Fachmappen und einem praktischen Teil ihren Lehrern, Eltern und Mentoren darzulegen. So war es auch diesmal. Nach langer und intensiver Arbeit in einem Zeitraum von sieben Monaten zeigten die Schüler der Klasse 9 ihre Ergebnisse, erklärten und verbildlichten ihre selbstgebauten Werke, unterstrichen mit Plakaten oder Power Point zudem ihre Vorträge. Am Ende bedankten sie sich bei ihren Lehrern, Mentoren und Eltern für die Unterstützung in dieser intensiven Lernzeit. (Fotos im Fotoalbum).

 

Foto zu Meldung: Montessori Abend

Berufsberatung im BIZ

(16.04.2013)

Die Klassen 8 und 9 der Freien Schule Rietschen haben am 16.04.2013 in Weißwasser im BIZ -Mobil verschiedene Ausbildungsberufe und schulische Bildungsmöglichkeiten kennengelernt. Erst wurden sie herzlich von Frau Wierick begrüßt, anschließend konnten sie mit dem Berufsuniversum ihre eigenen Talente entdecken. Danach suchten sich alle Schüler Informationen über ihre Traumberufe aus um sie näher kennenzulernen. Dabei wurden Adressen, Voraussetzungen, Zukunft der Berufe, Verdienstmöglichkeiten, Anforderungen der Ausbildungsberufe und vieles mehr recherchiert. Mit zahlreichen Unterlagen bildeten sich die Schüler der FSR weiter um unterschiedliche Wege nach der Schule kennenzulernen.

(Bilder im Fotoalbum) 

Foto zu Meldung: Berufsberatung im BIZ

SCHAU-MAL-REIN-Fest in der FSR

(02.04.2013)

 

 

 

SCHAU-MAL-REIN-Fest

in der Freien Schule Rietschen

Die Freie Schule Rietschen lädt alle Eltern, Schüler, Verwandte, Freunde sowie alle Interessierten zum SCHAU-MAL-REIN-Fest (unser Pfingstfest für Neugierige) am Mittwoch, dem 15.5.2013 in der Zeit von 15 Uhr bis 18 Uhr ein.

 

Wir möchten Ihnen bei unserem SCHAU-MAL-REIN-Fest unser neues Schulgebäude zeigen und das BESONDERE unserer Schule erklären. Die FSR kann auch für Ihre Kinder eine Alternative werden. Sie erhalten auf alle Fragen von uns eine Antwort.

 

-        Was unterscheidet diese Schule von anderen?

-        Wie wird im Unterricht gearbeitet?

-        Hält sich die Schule an den sächsischen Lehrplan?

-        Gibt es Unterrichtsausfall?

-        Was ist Freiarbeit?

-        Was bedeutet Montessoripädagogik?

-        Was lernen Schüler mit der Berufsorientierung?

-        Wie viele Praktika werden absolviert?

-        Wie groß sind die Klassen?

-        Welche Maßnahmen gibt es gegen Mobbing?

 

Wenn Sie Interesse an unserer Schule haben, besuchen Sie uns am 15.05.2013 in der FSR. Während die Schüler bei einer Schulhausrallye das Gebäude erkunden werden für die Erwachsenen geführte Rundgänge angeboten. Außerdem können sich die Kinder bei vielfältigen Spiel- und Sportangeboten auf dem Schulhof austoben, sich im Bogenschießen ausprobieren oder in der Bastelecke aktiv werden. Für das leibliche Wohl ist mit Speis und Trank gesorgt. Dabei kann man den Schülern beim Musizieren zuhören.

Zum Ende des Tages soll dann unser Schulmaskottchen aus den Schülervorschlägen ausgewählt werden. Wir hoffen dabei auf Ihre Unterstützung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

FSR- Rothenburgerstr.14- 02956 Rietschen- Tel. 035772/40290

Dankesfeier zum Umzug

(20.03.2013)

Die Freie Schule Rietschen gestaltete am 19.3.2013 ihre zutiefst verdiente Anerkennungs- und Dankesfeier. Der Trägerverein lud alle Eltern, Schüler, Vereine, Handwerker und Freunde der Schule ein, um gemeinsam die Anerkennung sowie den Umzug in das neue Gebäude zu feiern. Es war eine Dankesfeier  an alle Personen, die freiwillig und ohne Entgelt der FSR beim Umzug geholfen hatten. Nach der Dankesrede des Trägervereins und des Bürgermeisters wurden Blumen an alle tüchtigen Helfer ausgegeben. Die Sparkasse überreichte der FSR zudem eine Spende von 600€. Anschließend gab es bei der gemütlichen Atmosphäre Essen und Trinken. Begleitet wurde das Programm von den Schülern der FSR, die gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Herrn Keschke den Abend mit vier Liedern schmückten.

(weitere Bilder im Fotoalbum)

Foto zu Meldung: Dankesfeier zum Umzug

Neue Berufsberaterin in der FSR

(14.03.2013)

Sehr geehrte Eltern und Schüler,

in diesem Schuljahr bieten wir wieder jeden Monat für Eltern und Schüler eine Berufsberatung an. Von der Agentur für Arbeit aus Weißwasser wird nun Frau Wierick zur FSR kommen, um Nachmittags Eltern und Schüler über berufliche und schulische Ausbildungswege zu informieren. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte 10 Tage vorher im Sekretariat bei Frau Paulo an. Hier die Termine für die Berufsberatung:

Termine: jeden Dienstag im Monat, wenn Elternsprechstunde ist, ab 15.30 Uhr.

16.04.13, 14.05.13, 18.06.13

Ort: Freie Schule Rietschen

Vergessen Sie bitte nicht vorherige Anmeldung.

Foto zu Meldung: Neue Berufsberaterin in der FSR

FSR nimmt bei Schau Rein teil

(14.03.2013)

In diesem Jahr haben die Schüler der FSR erneut ein Schnupperpraktikum absolviert. Die Woche der offenen Unternehmen gab ihnen Gelegenheit, in zahlreichen Betrieben die verschiedensten Ausbildungsberufe kennenzulernen. Um frühzeitig die umfangreichen Ausbildungsberufe kennenzulernen bietet die Freie Schule Rietschen ihren Schülern die Gelegenheit zwei Tage lang nach eigenen Interessen sich Ausbildungsberufe auszusuchen und dabei die Azubis, Arbeitgeber und Unternehmen über ihre Berufswünsche auszufragen. Mit dem Schaurein Ticket war es in ganz Sachsen möglich zu den Betrieben kostenlos zu fahren.

Foto zu Meldung: FSR nimmt bei Schau Rein teil

Freie Schule Rietschen zieht in die FEMA um

(16.02.2013)

Die Freie Schule Rietschen wird in Zukunft nicht mehr in der Schulstraße zu finden sein. Pünktlich zu den Winterferien begann der schwere Umzug, an der zahlreiche Lehrer, Eltern und Schüler teilnahmen. Erst wurden im alten Gebäude alle Bücher, Plakate, Stühle, Tische, Türen, Schränke, Werkzeuge, Beamer, Landkarten, Geschirre, Tafel und unendlich viele Kleingegenstände sorgfältig entnommen und verpackt, so dass im Gebäude überall Kartons und Möbel zu finden waren, dann wurden sie unter der Leitung von Michael Berg mit einem Umzugsplan in die FEMA transportiert. Am 5.2.2013 halfen auch ca. 30 Eltern und Schüler mit, indem sie mit einem Umzugsunternehmen die Möbel in die FEMA fuhren und aufbauten. In den folgenden Tagen wurde in der FEMA immer noch fleißig alles wieder ausgepackt, geschraubt und aufgebaut. Einige Eltern wie Familie Berg, Borch, Schmidt, Sladzyk, Weser, Hergesell, Beringschmidt  und Thomas haben sogar mit den Lehrern und der Schulleitung der FSR jeden Tag mitangepackt. Auch die Schüler Philip Böhme, Michael Sladzyk und Alexander Berg kamen fast jeden Tag vorbei, um ihre Schule neu aufzubauen. Glücklicherweise verlief durch die vorbildliche und übermenschliche Leistung des Hausmeisters Michael Berg alles reibungslos ab, so dass der Umzug erfolgreich und zügig umgesetzt wurde. Die neue Adresse der FSR lautet: Rothenburgerstr. 14a, 02956 Rietschen.

Die Telefon-, und Faxnummer, sowie die email-Adresse haben sich nicht geändert.

Foto zu Meldung: Freie Schule Rietschen zieht in die FEMA um

Freie Schule Rietschen erlebt Besucherstrom

(20.01.2013)

Der Tag der offenen Tür in der staatlich anerkannten Ersatzschule Rietschen war ein voller Erfolg. Die Eltern konnten mit ihren Kindern Fragen stellen, anfassen, probieren, gucken und alles aus erster Nähe erleben. Der sehr gut vorbereitete Tag brachte allen Eltern und Kindern viel bei. So wurde zweimal die Besichtigung der FEMA durchgeführt, in die die FSR im Februar einzieht. Schulmaterial, Experimente, Berufsvorbereitung, Montessori Material, Bedeutung der Anerkennung, Lehrpläne und vieles mehr konnten erfragt und besichtigt werden. Eltern und Kinder haben davon Gebrauch gemacht und die FSR besser kennengelernt. Die Presse (Sächsische Zeitung, Lausitzer Rundschau und Radio MDR) zeigte großes Interesse, Schüler, Eltern und Lehrer wurden interviewt und fotografiert, so dass in den nächsten Tagen in der Presse über den Tag der offenen Tür in Rietschen viel zu lesen sein wird. Bürgermeister Ralf Brehmer schaute mit seiner Frau vorbei, ehemalige Schüler ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen, alte Freunde zusehen. Sogar zwei Zwillinge, die in der ehemaligen Robert Koch Mittelschule 1998 ihren Abschluss absolviert hatten, wollten ihre alte Schule noch einmal komplett erleben. Sie schauten sich den ganzen Tag das komplette Programm an, blieben bis zum Schluss und fragten nach ihrer Deutschlehrerin Frau Thomas nach. Im Kulturprogramm gab es eine Modeschau, die Sängerin Cäcilia Becher gab mit Jenny Jähn ein Duett, Herr Keschke ließ wie bereits im Weihnachtsprogramm das Theaterstück "Der Handschuh" vorspielen. (Um die Bilder des Tages zusehen, bitte die Kategorie Fotoalbum wählen).

Foto zu Meldung: Freie Schule Rietschen erlebt Besucherstrom

Die Linke gratuliert der FSR

(18.01.2013)

Die FSR bedankt sich ganz herzlich bei Frau Kagelmann und Frau Kunze für die Glückwünsche.
"Herzlichen Glückwunsch zur staatlichen Anerkennung! Der lange Weg und die Beharrlichkeit haben sich gelohnt. Wir wünschen allen Schüler/innen und Lehrer/innen viel Spaß beim Lernen und gute Prüfungsergebnisse!"

Kathrin Kagelmann (MdL DIE LINKE)
Sabine Kunze (Kreisrätin DIE LINKE)

Freie Schule Rietschen erhält Anerkennung

(17.01.2013)

Sehr geehrte Eltern, Schüler, Rietschener und alle anderen Leser. Die Freie Schule Rietschen hat ihr Ziel erreicht. Am 16.Januar 2013 ist die Anerkennung erfolgt. Dies ist ein riesiger Erfolg für die engagierten Trägervereinsvorsitzenden, Lehrer, Schüler, Eltern und die Gemeinde. Die Anerkennung bedeutet für die FSR folgendes:

Ab jetzt trägt die FSR die offizielle Bezeichnung „Staatlich anerkannte Ersatzschule“,  die Schulabschlüsse werden damit anerkannt, statt neun gibt es nun wie in allen anderen staatlichen Mittelschulen fünf Abschlussprüfungen, die Vornoten werden in der Prüfung mitgezählt, die Schüler machen ihre Abschlussprüfungen in der FSR vor den eigenen Lehrern, die ausgehändigten Zeugnisse tragen das offizielle Siegel für die Schulen im Freistaat Sachsen, zudem darf die FSR Bildungsempfehlungen aussprechen.

Die FSR bedankt sich bei allen engagierten Helfern, die durch ihre Mühe, Durchhaltevermögen und ihren Einsatz auch in den schwersten Stunden der FSR ihren Glauben an die Anerkennung nicht verloren hatten.

Foto zu Meldung: Freie Schule Rietschen erhält Anerkennung

Klasse 9 besucht Hilzinger

(11.01.2013)

Die Klasse 9 besuchte heute die Ausbildungsstätte Hilzinger in Boxberg. Sie wurden über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bei Hilzinger informiert und konnten die Ausführungen der Berufe durch ein Betriebsrundgang beobachten. Die Schüler stellten zahlreiche Fragen über die Bedingungen, Aufbahmevorraussetzungen, Dauer und Aufstiegsmöglichkeiten in den einzelnen Berufen, so dass sie einen informativen und gelungenen Schnuppertag hatten. Am Ende schenkten die Schüler der Firma Hilzinger als Dankeschön ein Geschenk und erhielten von Frau Groetzner ebenfalls zahlreiche Musterstücke von Türoberflächen als Gegengeschenk.

Foto zu Meldung: Klasse 9 besucht Hilzinger

Freie Schule Rietschen im Fernsehen

(22.12.2012)

 

Das MDR filmte am Freitag die Umbauarbeiten im Westflügel der FEMA, in die die FSR in den Winterferien einzieht. Die Umbauarbeiten laufen auf Hochtouren und das MDR hat mitgeholfen. Es handelt sich dabei um die Handwerker der Sendung „Hier ab vier“, die in Wohnungen und Gebäuden mithelfen, wenn man Hilfe braucht. So bauten Jochen Bretschneider (Handwerker vom MDR) und Wolfgang Schmidt (Vorsitzender des Trägervereins) zusammen die Vorinstallation für ein Waschbecken. Die FSR bedankt sich ganz herzlich bei allen Mitarbeitern des MDR, wünscht Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Die Sendung läuft im MDR am 08.01.2013 ab 16 Uhr.

 

Foto zu Meldung: Freie Schule Rietschen im Fernsehen

Mit Weihnachtsfeier in die Ferien

(21.12.2012)

Am Freitag verabschiedete die FSR alle Schüler in die erholsamen Weihnachtsferien. Dazu trafen sich die Lehrer, Schüler und Eltern in der FEMA. Bei Kuchen, Kaffee, Tee und Limo konnten sich alle etwas stärken um danach die Aufführung des Schulchors zu bejubeln. In der Tat war es ein voller Erfolg. Die Schüler hatten mit Ihrem Lehrer Herrn Keschke wochenlang geprobt um alle Schüler, Lehrer und Eltern zu begeistern. Der Abend war überdurchschnittlich gut besucht und bereitete allen große Freude. Sogar ehemalige Schüler, Praktikanten und Lehrer schauten vorbei. Schließlich konnte man auch sehr viele Präsentationen der Klassen beobachten, so verkaufte z.B. die Klasse 10 selbsgebasteltes, was vorallem bei Eltern gut ankam. Am Ende wünschte Frau Tewellis allen Schülern, Eltern, Lehrern und allen anderen Anwesenden Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr. Eine sehr glückliche und herzliche Atmosphäre ließ sich auf allen Gesichtern erkennen. 

Foto zu Meldung: Mit Weihnachtsfeier in die Ferien

Sparkasse berät Klasse 10

(18.12.2012)

Am Dienstag kam von der Sparkasse Frau Mevius in die FSR um die Klasse 10 über zahlreiche Angebote der Sparkasse zu informieren. Die Schüler erhielten einen sehr informativen Einblick in regionale Sparkassen, Zahlungsverkehr, Kredite, und Kontenarten. Sie mussten mit verschiedenen Aufgaben die Fachbegriffe Lastschrift, Überweisung, Dauerauftrag, Einzugsermächtigung, Dispositionskredit analysieren und durften am Ende mit Musterbeispielen sich gegenseitig bei der Auflösung der Aufgaben helfen. 

Foto zu Meldung: Sparkasse berät Klasse 10

Exkursion in die Landskronbrauerei

(14.12.2012)

Die Klasse 7 machte am 14.12.12 mit ihrem Klassenlehrer eine Exkursion in die Landskronbrauerei. Gegründet 1869 am schönen Neißeufer werden heute in der Landskronbrauerei insgesamt 12 verschiedene Bierspezialitäten hergestellt. Die Schüler konnten von der Herstellung der Landskron Premium Pilsner bis Landskron Winterhopfen alle verschiedenen Sorten verfolgen. Sie beobachteten die Tätigkeiten des Brauers und Mälzers in 12 Meter Tiefe und lernten den Brauprozess kennen. Anschließend liefen sie über die Jackie Chan Gasse ins Cafe und erhielten alkoholfreie Landskronbrausen mit Himbeergeschmack.

Foto zu Meldung: Exkursion in die Landskronbrauerei

Gemeindeweihnachtsfeier

(06.12.2012)

Die Schüler der FSR nahmen am Donnerstag in der Fema an der Gemeindeweihnachtsfeier von Rietschen teil. Sie sangen gemeinsam Lieder und erfreuten sich am Applaus der Teilnehmer. Der Auftritt war gut vorbereitet und kam bei allen Gästen der Weihnachtsfeier gut an.

Foto zu Meldung: Gemeindeweihnachtsfeier

Fit für die Ausbildung

(03.12.2012)

Die Klasse 9 der FSR erhielt heute persönlich vom Berufsberater Herrn Schulz zahlreiche Tipps und Anregungen für die Berufswelt. Nach der Reihe erarbeiteten die Schüler folgende Punkte:

- Wege zum Beruf

- Hilfe bei der Berufsfindung

- Berufsausbildung in der Region

- Bildungswege in Sachsen

- Weiterführende Schulen

- Zwischen Schule und Beruf

- Tipps und Infos.

Die Klasse 9 bedankt sich bei Herrn Schulz für den großen Lernzuwachs und wünscht ihm frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Foto zu Meldung: Fit für die Ausbildung

Klasse 10 auf dem Weihnachtsmarkt

(02.12.2012)

Wie bereits im letzten Jahr hat auch diesmal die Klasse 10 der FSR zahlreiche schöne Weihnachtssterne gebastelt, die auf dem Erlichthof im Weihnachtsmarkt verkauft wurden. Zudem haben die Eltern Kuchen und Kaffee vorbereitet, die wie warme Semmel weggingen. Der Erlös wir für die Abschlussfahrt der Klasse 10 benutzt. Der Weihnachtsmarkt war sehr gut besucht, es gab kaum noch Parkplätze zu finden. Trotz bitterer Kälte haben alle mitgemacht und am Ende einen schönen Tag gehabt. Hiermit einen herzlichen Dank an das vorbildliche Verhalten der Klasse 10 und deren Eltern.

Foto zu Meldung: Klasse 10 auf dem Weihnachtsmarkt

Klasse 9 erklärt die Verfassungsorgane

(29.11.2012)

Hallo liebe Schüler und Eltern, haben Sie sich auch schon mal gefragt welche Aufgaben der Bundespräsident, Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung und Bundesverfassungsgericht haben? Dann schlagen wir Ihnen vor in die Klasse 9 zu kommen und das Plakat über die fünf Verfassungsorgane zu lesen. Mit großem Interesse hat die Klasse 9 in Gemeinschaftskunde Bücher, Texte und Zeitungsartikel analysiert und die Aufgaben und Funktionen der ständigen Verfassungsorgane auf Bundesebene zusammengefasst.

Foto zu Meldung: Klasse 9 erklärt die Verfassungsorgane

Zukunft der Kinder liegt uns am Herzen

(20.11.2012)

Am 20.11.12 kamen am Abend in die FSR die Berufsberater Herr Schulz aus Weißwasser und Herr Pietsch von Zukunft Görlitz um Schüler und deren Eltern über berufliche und schulische Ausbildungsmöglichkeiten nach der Klasse 10 zu informieren. Der Abend wurde mit großem Interesse befolgt und enthielt zahlreiche Informationen über allgemeine und berufliche Gymnasien, Berufsfachschulen, Fachoberschulen, Ausbildungsmöglichkeiten, Berufsschulen, finanzielle Unterstützungen, Angebot und Nachfrage in Betrieben, Statistiken über Bewerbungen und Ausbildungsberufe. Die Eltern konnten Fragen stellen die beantwortet wurden sowie Einblick in Broschüren und Bücher werfen, die zahlreiche Informationen über die Zukunftsmöglichkeiten ihrer Kinder gaben. Die Schüler freuten sich riesig über die Erkenntnis, welch unterschiedliche Ausbildungsmöglichkeiten in der Lausitz herrschen.

Foto zu Meldung: Zukunft der Kinder liegt uns am Herzen

Schnuppertag am BSZ Weißwasser-Boxberg

(20.11.2012)

Die Klassen 9 und 10 hatten am Dienstag einen sehr informativen Schnuppertag am Berufsschulzentrum Weißwasser- Boxberg. Sie wurden persönlich vom Schulleiter Herrn Gahle empfangen und informiert. Anschließend teilten sich unsere Schüler nach Interesse in drei Bereiche auf. Einige wählten Holztechnik, andere Elektrotechnik und sehr viele Schüler interessierten sich für den Beruf des staatlich geprüften Sozialassistenten. Alle Schüler wurden über die Aufnahmevoraussetzungen, Ausbildungsabläufe, Bildungsinhalte, Praktikas, Einsatzgebiete, typische Tätigkeitsfelder der Berufe und perspektiven nach abgeschlossener Ausbildung informiert. Nach praktischen Tätigkeiten gab es am Ende ein Resümee, in der Fragen beantwortet wurden. Die FSR bedankt sich ganz herzlich bei allen Kollegen des BSZ für die freundliche Aufnahme und freut sich schon auf das nächste Jahr.

Foto zu Meldung: Schnuppertag am BSZ Weißwasser-Boxberg

Zehnte Klasse besucht Hilzinger (Fenster und Türen)

(09.11.2012)

Die 10. Klasse besuchte am 9. November die Ausbildungsstätte Hilzinger in Boxberg. Wir wurden sehr herzlich und freundlich empfangen und ausführlich informiert. Die Schüler erhielten zahlreiche wichtige Informationen über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten bei Hilzinger. Zudem konnten sie mit Musterexemplaren unterschiedliche Zargen und Türblattfalzmaße beobachten. Ein Schüler führte der Klasse ein Experiment an einem Musterstück vor. Anschließend führte uns Herr Marzisch durch den Betrieb und informierte uns ausführlich über alle Tätigkeiten und Arbeitsbereiche. Alle Schüler hörten interessiert zu und machten sich viele Notizen. Abschließend bedankten wir uns für die sehr herzliche Freundlichkeit und freuten uns über diesen sehr gelungenen Informationstag.

Foto zu Meldung: Zehnte Klasse besucht Hilzinger (Fenster und Türen)

Umzug in das Fema Gebäude freut Eltern

(09.11.2012)

Am Mittwoch, dem 7.11.12, informierte unser Vorsitzender des Trägervereins, Herr Schmidt sowie unser Bürgermeister, Herr Brehmer, mit Bildern und Vorträgen die Presse und Eltern über den Umzug der FSR in das Femagebäude. Der Abend war gut besucht und erregte großes Interesse bei den Eltern. Im Anschluss wurden Fragen gestellt und beantwortet. Danach zeigte Frau Thomas vom Trägerverein allen interessierten mit einem Rundgang das neue Schulgebäude.

 

Foto zu Meldung: Umzug in das Fema Gebäude freut Eltern

Ausbildungsmöglichkeiten nach der Schule

(29.10.2012)

Sehr geehrte Eltern,

 

am Dienstag, den 20.11.12, kommen Herr Schulz (BIZ) und Frau Schaffer (Zukunft Görlitz) in die FSR um Eltern und Schüler über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Der Elternabend beginnt um 18 Uhr und dauert ca. 1 Stunde. Es werden für Schüler der Klassen 9 und 10 sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten gezeigt, die sie nach dem Schulabschluss wahrnehmen können. Zusätzlich bekommen Eltern und Schüler Informationsbroschüren, zudem werden Fragen der Eltern beantwortet.

Wir laden hiermit alle Eltern und Schüler der Klassen 9 und 10 herzlich ein und hoffen, dass viele diese einmalige Gelegenheit zum Informationsaustausch nutzen werden.

Selbstverständlich können sie auch Freunde, Verwandte und Kollegen mitbringen, die sich informieren möchten.

Geschichte mit Denkmälern kennenlernen

(18.10.2012)

Die Klasse 8 hat mit ihrem Geschichtslehrer die Denkmäler des Ersten Weltkrieges in der Gemeinde Rietschen analysiert. Die Schüler fragten sich warum Denkmäler aufgestellt werden und was sie darstellen. Einige Schüler erkannten Schmerz und Trauer des Krieges, andere sahen Heldentum und Stärke. Die Denkmäler wurden nach Einzelheiten untersucht und die Inschriften genau gelesen. Ein Schüler suchte sogar nach einem Verwandten, der im Ersten Weltkrieg gestorben ist. Die Namen der toten Soldaten des Ersten Weltkrieges wurden in einer sehr mitfühlenden Situation vorgetragen. Alle Schüler hatten einen großen Lernzuwachs durch die Erkundung des Soldatenfriedhofes, die sie am Ende sehr leise und mitfühlend verließen.

Foto zu Meldung: Geschichte mit Denkmälern kennenlernen

Einladung zur Informationsveranstaltung

(15.10.2012)

Liebe Einwohner unserer Gemeinde, liebe Förderer und Unterstützer der Freien Schule Rietschen, unsere Schule zieht um; wir freuen uns darauf!

Das neue Schulobjekt und den Umzugsplan stellen der Trägerverein der Freien Schule Rietschen und das Planungsbüro Grontmij GmbH am Mittwoch, dem 7. November 2012 ab 18 Uhr im ehemaligen Kegelbahnrestaurant in der Fema vor. Sie sind herzlich eingeladen, an der Informationsveranstaltung teilzunehmen. Ihre Fragen bleiben mit Sicherheit nicht unbeantwortet, vielleicht helfen Sie uns auch mit manch guter Idee weiter.

Neue Schülersprecherin gewählt

(09.10.2012)

Hallo liebe Schüler,

die FSR hat eine neue Schülersprecherin. Ab jetzt ist Charlotte die oberste Vertreterin der Schülerschaft und damit Vorsitzende der Schülervertretung.

Bei Fragen und Wünschen könnt ihr euch an Charlotte wenden, die mit großer Freude eure Anliegen bearbeiten wird. Wir wünschen Charlotte bei der Schülervertretung viel Erfolg und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Foto zu Meldung: Neue Schülersprecherin gewählt

Berufsberatung in der FSR

(07.10.2012)

Sehr geehrte Eltern und Schüler,

in diesem Schuljahr bieten wir jeden Monat für Eltern und Schüler eine Berufsberatung an. Von der Agentur für Arbeit aus Weißwasser wird Herr Schulz zur FSR kommen, um nachmittags Eltern und Schüler über berufliche und schulische Ausbildungswege zu informieren. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte 10 Tage vorher im Sekretariat bei Frau Paulo. Hier die Termine für die Berufsberatung:

Termine: jeden Dienstag im Monat, wenn Elternsprechstunde ist, ab 15.30 Uhr.

20.11.12, 18.12.12, 22.01.13, 26.02.13, 19.03.13, 16.04.13, 14.05.13, 18.07.13

Ort: Freie Schule Rietschen

Vergessen Sie bitte nicht vorherige Anmeldung. 

Foto zu Meldung: Berufsberatung in der FSR

Bewerbungstraining mit AOK

(05.10.2012)

Frau Bernhardt von der AOK machte, wie im letzten Jahr, unsere Klasse 10 fit für die Ausbildung. Die Schüler erhielten den ganzen Tag Tipps, Anregungen sowie Unterlagen, wie sie sich richtig bewerben können. Im Programm standen die Punkte Bewerbungsplaner, Betriebspraktikum, Bewerbungsmappe, Onlinebewerbung, erfolgreich telefonieren, Assessmentcenter und das Vorstellungsgespräch. Zudem konnten die Schüler einen Einstellungstest üben, um ihre Fähigkeiten zu prüfen. Die Schüler waren sehr zufrieden mit dem Angebot und haben sehr viel dazu gelernt. Wir bedanken uns nocheinmal bei Frau Bernhardt und freuen uns auf das nächste Jahr. Allerdings geht es für die Klasse 10 schon im nächsten Monat volle Fahrt voraus. Im November werden die Schüler zwei Informationstage bei Innentüren Hilzinger in Boxberg sowie im Berufsschulzentrum Weißwasser erleben.

Foto zu Meldung: Bewerbungstraining mit AOK

Schüler erhalten INSIDER

(24.09.2012)

Der Ausbildungsatlas für den Landkreis Görlitz ist erschienen. Die 10. Klasse erhielt pünktlich zum Erscheinungstermin den Insider und durchblätterte wissbegierig den Ausbildungsatlas. Die Schüler freuten sich riesig über die Informationen im Insider über Bewerbungen, Erfolgsgeschichten, Websites, Veranstaltungen, Berufsschulzentren, Unternehmens,- Berufs,-und Studiumverzeichnisse. Wir bedanken uns nocheinmal beim Herausgeber "Zukunft Görlitz" und freuen uns bereits auf den nächsten Insider.

Foto zu Meldung: Schüler erhalten INSIDER

Neuer Musiklehrer an der FSR

(10.09.2012)

Die FSR begrüßt ihren neuen Musiklehrer Herrn Keschke und wünscht ihm viel Erfolg und Spaß an seiner neuen Schule.

Foto zu Meldung: Neuer Musiklehrer an der FSR

Begrüßung der neuen Fünfer

(10.09.2012)

10 Schülerinnen und Schüler beginnen ihre neue Schullaufbahn an der Freien Schule Rietschen (FSR).

Am Montag, dem 3.9.12, hatten zehn Schülerinnen und Schüler ihren ersten Schultag an der Freien Schule in Rietschen. Schulleiterin Frau Roth und Frau Tewellis als Vertrauenslehrerin begrüßten herzlich die neuen Fünftklässler und deren Eltern ab 8 Uhr auf dem Schulhof und stellten die Kinder den anderen Klassen und Lehrern vor. Zum Empfang erhielten alle Schülerinnen und Schüler Geschenke von Herrn Schmidt und Frau Thomas aus dem Trägerverein. Schulleiterin Frau Roth, die gleichzeitig auch Klassenlehrerin der neuen Klasse 5 ist, führte daraufhin die neuen Fünftklässler durch einen Rundgang durch das Schulgebäude, in das Schulleben ein. Wir wünschen den neuen Schülerinnen und Schülern einen guten und erfolgreichen Start sowie eine sehr erfolgreiche Schullaufbahn.

Foto zu Meldung: Begrüßung der neuen Fünfer

Neues aus der FS Rietschen

(01.08.2012)

Schuljahresabschluss in der Freien Schule Rietschen

 

Zum zweiten Mal wurden in diesem Jahr Schüler und Schülerinnen der 10. Klasse mit ihrem Realschulabschluss verabschiedet. Am 14.07.2012 erhielten die Schulabgänger in einem feierlichen Rahmen ihre Abschlusszeugnisse.

 

Zum Ende des Schuljahres mussten die Schüler in unserer Aktivwoche noch einmal richtig ran.

 

Am Montag fand in diesem Jahr der Sponsorenlauf auf dem Sportplatz in Rietschen statt. Als Sponsoren konnten wieder Eltern, Großeltern, Verwandte, Nachbarn, Freunde, Bekannte und Lehrer sowie Firmen oder Geschäfte der Region gewonnen werden. Mit dem erlaufenen Betrag von ca. 1.500 Euro soll in der Schule die technische Ausstattung für unsere Schüler weiter verbessert werden.

Die Schule bedankt sich hiermit noch einmal bei allen Sponsoren und Läufern.

 

Zum Reichstag nach Berlin fuhren wir am Dienstag. Der Bus für unsere Exkursion wurde uns dankenswerter Weise durch Vattenfall gesponsert.

 

Sportlich ging es auch wieder am Mittwoch beim Ballsportfest zu. Neben den Turnieren im Fußball und Ball über das Netz mussten die Schüler ihre Geschicklichkeit bei Übungen mit verschiedenen Bällen beweisen.

 

Am Donnerstag beteiligten sich die Schüler an verschiedenen Aktiv-Workshops, beispielsweise Handarbeiten, Radwanderung in die Rietschener Teichlandschaft, Herstellen von Musikinstrumenten aus Naturmaterialien, Minecraft-City und vieles andere.

 

Das Schuljahr klang am Freitag mit der Aufführung eines Theaterstückes unseres Neigungskurses „Laienspiel“ in der FEMA Rietschen aus. Anschließend erhielten die Schüler ihre Zeugnisse und wurden in die wohlverdienten Ferien verabschiedet.

Foto zu Meldung: Neues aus der FS Rietschen